Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Günstiger als gedacht? Leak verrät Preis des neuen Switch-Rivalen

Günstiger als gedacht? Leak verrät Preis des neuen Switch-Rivalen

Asus möchte auch ins Handheld-Konsolen-Business einsteigen. (© Asus)

Der Asus ROG Ally sorgt seit seiner Ankündigung für verdammt viel Aufsehen im Netz – denn die kompakte Handheld-Konsole ist mit wirklich allen Wassern gewaschen. Doch das wird sich Asus doch bestimmt ordentlich bezahlen lassen, oder? Der geleakte Preis überrascht. Denn anscheinend wird der Switch-Rivale günstiger als gedacht. 

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Leak verrät Preis des Asus ROG Ally

Im Vorfeld wurde bereits spekuliert, wie hoch der Preis für den Asus ROG Ally ausfallen wird. Realistisch schien Anfang April ein Einstiegspreis von knapp 1.000 US-Dollar, doch laut Twitter-Nutzer SnoopyTech könnte die kompakte Handheld-Konsole sogar deutlich günstiger angeboten werden. Er leakt einen Verkaufspreis von 699,99 US-Dollar und vermutet, dass im Inneren des Asus ROG Ally AMDs neuer Ryzen Z1 Extreme arbeitet, der erstaunlich viel Grafikleistung bieten soll.

Anzeige

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Wie immer gilt bei Leaks: Verlasst euch nicht auf die Angaben. Gut möglich, dass Asus am Ende doch noch einen höheren Preis aufruft oder ein anderer Prozessor im Asus ROG Ally verbaut ist. Genaueres werden wir am 11. Mai 2023 erfahren. An diesem Tag plant Asus ein großes Launch-Event (Quelle: Asus).

Anzeige

Originalartikel:

Switch- und Steam-Deck-Konkurrent: Asus stellt ROG Ally vor

Der Handheld-Markt ist hart umkämpft. Zwar kann kein Konkurrent den Verkaufszahlen der Nintendo Switch auch nur ansatzweise das Wasser reichen – die Switch ging inzwischen über 122 Millionen Mal über die Ladentheke – trotzdem gibt es immer mehr Unternehmen, die ein Stück vom Handheld-Kuchen abhaben wollen. Zuletzt konnte Valve mit der Einführung des Steam Deck im letzten Jahr für ordentlich Furore sorgen und zeigte, dass auch PC-Spieler nicht ein halbes Vermögen in die Hand nehmen müssen, um sich eine gescheite Handheld-Konsole leisten zu können.

Anzeige

Der neue Rivale Asus hingegen scheint ein anderes Konzept zu verfolgen – das legen zumindest die ersten Informationen dar, die über den brandneuen Handheld namens ROG Ally bekannt sind:

Handheld Asus ROG Ally Steam Deck
Prozessor Zen 4 + RDNA 3 Zen 2 (4 Kerne, 8 Threads @ max 3,5 GHz) + RDNA 2
Display
  • Größe: 7 Zoll
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Bildwiederholfrequenz: 120 Hz
  • maximale Helligkeit: 500 nits
  • Größe: 7 Zoll
  • Auflösung: 1.280 x 800 Pixel
  • Bildwiederholfrequenz: 60 Hz
  • maximale Helligkeit: 400 nits
RAM noch nicht bekannt 16 GB LPDDR5 @ 5.500 MHz
Speichergrößen noch nicht bekannt 64 GB (eMMC) / 256 GB (NVMe) / 512 GB (NVMe)
OS Windows 11 Linux (SteamOS)
Gewicht 608 Gramm 669 Gramm
Preis noch nicht bekannt ab 419 Euro

Ihr wollt den Asus ROG Ally in Aktion sehen? Hier könnt ihr euch den offiziellen Trailer anschauen:

ASUS ROG ALLY – offizieller Trailer zum Gaming-Handheld
ASUS ROG ALLY – offizieller Trailer zum Gaming-Handheld

Das macht den Asus ROG Ally so besonders

Im Vergleich zu vielen anderen Handheld-Konsolen scheinen Käufer des Asus ROG Ally keine großen Abstriche in Kauf nehmen zu müssen. Da der Bildschirm Full-HD-Auflösung bietet, dürften alle Inhalte sehr scharf angezeigt werden, dank 120-Hz-Display fühlt das Gameplay in Spielen, in denen eine derart hohe Bildrate erreicht werden kann, besonders flüssig an. Zum Vergleich: Steam Deck und Nintendo Switch bieten nur ein HD-Display mit 60 Hz. Die maximale Helligkeit von 500 nits sollte auch bei Gaming im strahlendem Sonnenschein dafür sorgen, dass alles auf dem Display gut erkennbar bleibt. Zudem erreicht der Lüfter selbst unter Last gerade einmal einen Geräuschpegel von 20 Dezibel – ein erstaunlich geringer Wert.

Anzeige

Auch in Sachen Performance machte der Asus ROG Ally in einem Hands-On-Video von Linus Sebastian von Linus Tech Tips eine gute Figur. Der Tech-YouTuber durfte zwar kein Performance-Overlay während seiner Session einblenden, erklärte aber, dass der Handheld laut Asus bei einem Verbrauch von 15 Watt 50 Prozent schneller sein soll als das Steam Deck. Bei einem Stromverbrauch von 35 Watt soll der Asus ROG Ally sogar doppelt so viel Performance bieten wie das Konkurrenzmodell von Valve.

Bei einer kleinen Testrunde in Horizon Zero Dawn schwankte die Bildrate laut Linus’ Gefühl zwischen 20 und 45 FPS – welche Grafikeinstellungen zu dieser Zeit aktiv waren, lässt sich jedoch nicht sagen. Wem das nicht reicht, kann übrigens Asus’ hauseigene eGPU (eine externe Grafikkarte) anschließen, um die Grafikleistung noch weiter zu erhöhen.

Anzeige

Die Nintendo Switch ist auch heute noch eine echt solide Konsole – ein paar praktische Features fehlen ihr aber dennoch:

Asus hält wichtigste Info unter Verschluss

Die bislang wichtigste Information hat Asus jedoch bislang noch nicht herausgegeben: den Preis. Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir nicht, wie teuer der Gaming-Handheld wird. Vergleichbare Modelle von Marktbegleitern kosten gut und gerne 1.500 Euro. Laut Insider-Informationen auf Twitter könnte der Preis jedoch deutlich geringer ausfallen. Hier steht ein Verkaufspreis von rund 700 US-Dollar im Raum.

Rein leistungstechnisch ist jedoch jetzt schon klar, dass der Asus ROG Ally mit der Switch den Boden aufwischen wird. Der Handheld von Nintendo hat inzwischen aber auch rund 6 Jahre auf dem Buckel und viele Fans hoffen bereits seit geraumer Zeit auf die Ankündigung eines Nachfolgers.

Anzeige