Es mag auf den ersten Blick nicht so wirken, aber der heutige TV-Abend hat einiges zu bieten. Ebenso wie bei beim Action-Thriller auf Nitro, steckt am Mittwoch etwas mehr hinter der Mattscheibe als es zunächst den Eindruck macht.

Die Entführung der U-Bahn Pelham 123: Dämlicher Titel mit Top-Besetzung

Mit „Die Entführung der U-Bahn Pelham 123“ zeigt Nitro am Mittwoch, dem 14. April, einen oft belächelten Action-Streifen. An dem Titel sagt wirklich nicht viel, dass man eventuell einen sehenswerten Film erwarten kann. Bei der Besetzung sieht es schon ganz anders aus: John Travolta als skrupelloser Entführer und Terrorist, auf der anderen Seite Denzel Washington als heldenhafter Aufseher bei der New Yorker U-Bahn. Da kann man durchaus einschalten, heute ab 20:15 Uhr.

Zum Angebot von Amazon Prime Video

Der zugegebenermaßen dämliche Name erklärt sich auch: Mal abgesehen davon, dass er langweilig und treffend beschreibt, worum es geht, gibt es auch schon einige Verfilmungen des gleichen Stoffs unter ähnlich sprechenden Titeln. Sie alle basieren auf dem gleichnamigen Buch, das zu seiner Zeit ein Bestseller war. Da kann man den verantwortlichen Filmleuten nur bedingt einen Vorwurf machen.

Beim RBB lohnt sich das Einschalten ebenfalls, allerdings aus ganz anderem Anlass: Um 21:00 Uhr läuft die erste Folge der Doku-Serie „Charité intensiv: Station 43“. Die Dokumentation gibt einen unkommentierten Einblick in den Corona-Alltag des Berliner Krankenhauses im „Schicksalswinter 2020/2021“, wie der Sender ankündigt.

Im Fernsehen ist nichts dabei? Im Video findet ihr Hilfe bei der Wahl des Streaming-Dienstes:

Der große Streaming-Vergleich

Corona-Humor geht viral: Arte zeigt Gespür für tolle Themen

Arte widmet sich dem gleichen Thema aus anderer Perspektive: „Viraler Humor“ zeigt ab 21:55 Uhr wie die absurden Seiten der Pandemie wie etwa Hamsterkäufe online als Memes und Co. viral gehen. Experten verraten, wie wir mit Humor schwierige Situationen bewältigen.

Zum Angebot von Amazon Prime Video

Nach den Müttern in der vorigen Woche geht es weiter mit „Väter im Stress“ um 22:15 Uhr. Wie schlagen sich die Herren der Schöpfung zwischen Haushalt, Kindererziehung und Beruf? Der WDR weiß mehr.

Spannend und gesellschaftskritisch wird es bei der SWR-Reihe „Betrifft“. Um 21:00 Uhr ist der Name Programm bei „Vergiftete Heimat – Die netten Rechten von nebenan“ – einschalten lohnt. Wer nichts passendes im TV-Programm findet, kann es mit Streaming versuchen. Neben anderen bietet auch Prime Video eine große Auswahl.