Besitzer eines Smart-TVs von Samsung, LG, Visio und Roku müssen sich auf eine Umstellung gefasst machen. Google hat angekündigt, dass eine TV-App nicht mehr auf Smart-TVs der genannten Marken verfügbar sein wird. Stattdessen möchte man ganz auf YouTube setzen – und der Übergang wird einfach gemacht.

 

Google

Facts 

Google: TV-App nicht mehr auf allen Smart-TVs

Google hat in einer Ankündigung bekannt gegeben, dass man die App „Google Play Filme & TV-App“ nicht mehr auf allen Smart-TVs anbieten möchte. Wer einen Fernseher von Samsung, LG, Visio oder Roku besitzt, der kann die App ab Mitte Juni 2021 nicht mehr nutzen. Google möchte sich stattdessen ganz auf YouTube konzentrieren.

Kunden von „Google Play Filme & TV-App“ müssen dabei nicht auf gekaufte Inhalte verzichten. Stattdessen können sie sich der Ankündigung zufolge einfach in der YouTube-App für Smart-TVs mit ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden und Serien wie Filme über die App anschauen. Über Google Play erstandene Credits stehen ebenfalls in der YouTube-App zur Verfügung.

Nur selbst erstellte Playlisten in der „Google Play Filme & TV-App“ können nicht zu YouTube exportiert werden. Zusätzliche Einschränkungen gibt es darüber hinaus bei LG NetCast- und LG SimpleSmart-Geräten, hier werden Inhalte der Ankündigung von Google zufolge schlicht nicht übernommen.

Im Video: Der große Vergleich der Streaming-Anbieter.

Der große Streaming-Vergleich

Googles TV-App mit 700.000 Filmen und Serien

In der „Google Play Filme & TV-App“ stehen bisher über 700.000 Filme und TV-Episoden bereit, die Google nun bei YouTube gegen Bezahlung anbietet. Obwohl die App im Play Store auf gute Bewertungen und Downloadzahlen verweisen kann, hat sich Google zur Einstellung auf bestimmten Smart-TVs entschlossen. Mit der Bündelung bei YouTube erhalten betroffene Kunden nun immerhin einen zusätzlichen Zugriff auf das größte kostenlose Video-Angebot der Welt.