Das gegenwärtige iPhone SE ist zwar schon Apples zweite Interpretation eines günstigen Handys mit aktueller Chip-Technik im Inneren, doch Raum für Verbessrungen gibt es jede Menge. Im Frühling nächsten Jahres soll aber ein Nachschlag kommen. Einen ersten Entwurf in Form von eindrucksvollen Konzeptbildern können wir schon jetzt bewundern.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

Sind wir mal ehrlich: Das aktuelle iPhone SE ist zwar sauschnell und setzt auf bewährte und beliebte Technik (Touch ID, Homebutton), schaut im Kleide des iPhone 8 aber schon etwas altbacken aus. Es fehlt vor allem am bildschirmfüllenden Display – heutzutage ja ein Muss bei modernen Smartphones. Gerüchteweise könnte sich dies im Frühjahr des nächsten Jahres ändern, denn dann soll Apple ein größeres Modell des iPhone SE vorstellen.

Ist jetzt noch günstiger: iPhone SE auf Amazon

iPhone SE Plus: Gemacht für die Fußstapfen des iPhone XR?

Enttäuscht würden wir sein, sollte Apple hierfür einfach nur Gehäuse und Display des ehemaligen iPhone 8 Plus verwenden. Mit etwas Glück aber wagt Apple einen echten Neuanfang beim Design und postiert das „iPhone SE Plus“ als strategischen Nachfolger des derzeitigen iPhone XR im Portfolio. Ein Vollformat-Bildschirm wäre dann Pflicht.

Schnell ja, aber modernes Design? Das iPhone SE bei uns im Test:

iPhone SE (2020) im Test: Ein kleines Energiebündel

Wie ein solches Gerät am Ende aussehen könnte, erfahren wir auf den anschaulichen Konzeptbildern der Gestalter von „Phone Industry“. Ihr iPhone SE Plus versucht in gekonnter Weise mehrere Designsprachen Apples zu verbinden, um am Ende was komplett Neues zu erschaffen.

Retro trifft Moderne: iPhone-Konzept haut uns um

Die Rückseite schaut vertraut aus, die Linsen der Dual-Kamera sind wie bei den früheren Plus-Modellen nebeneinander und nicht untereinander angeordnet. Die grundsätzliche Form wiederum zitiert das kommende iPhone 12 – alles etwas kantiger, in Erinnerung an das Design des iPhone 5 und somit auch ans originale iPhone SE, dessen Gestalt ja auf dem Klassiker aus dem Jahr 2012 basiert.

Drehen wir jetzt das iPhone SE Plus um, werden wir mit voller Wucht in die Neuzeit katapultiert. Uns erwartet ein Bildschirm mit schmalen Kanten, der den gesamten Raum ausfüllt. Der bietet sogar noch mehr Platz als bei aktuellen Apple-Smartphones. Der Grund: Keine Notch, sondern nur ein kleines Kamera-Loch steckt im Display. Kennen wir so bisher nur von diversen Android-Handys. Für Apple wäre dies eine willkommene Premiere.

Wir wissen nicht, wie wahrscheinlich dieses Konzept des iPhone SE Plus am Ende sein wird, aber wünschen können wir es uns ja – kostet nix. Also: Genau so Apple, bitte!