Vor wenigen Wochen enthüllte Netflix in Zusammenarbeit mit Valve einen Teaser-Trailer zu einer neuen Anime-Serie. Dank eines frisch enthüllten Trailers erfahrt ihr nun mehr über die Geschichte des neuen Werks der Legend-of-Korra-Macher.

 

Netflix Serien & Filme: Angebot und Kosten des Streaming-Dienstes

Facts 

Anime-Adaption eines Spieleklassikers: Dota bekommt eigene Netflix-Serie

Die kommende Serie mit dem Namen Dota: Dragon's Blood basiert auf Valves Hit-Spiel Dota 2 und greift deswegen auch einige bekannte Charaktere und Story-Elemente des Spiels auf. Der neue Trailer stellt Selemene in den Fokus, die Göttin des Mondes. Ihr dunkles Geheimnis könnt ihr ab dem 25. März auf Netflix ergründen.

DOTA: Dragon’s Blood | Official Trailer | Netflix

Das könnte euch bei Netflix auch interessieren:

Originalbeitrag vom 17. Februar 2021:

Netflix bringt neuen Spiele-Anime: „Legend of Korra“-Macher lassen Großes erwarten

Gemeinsam mit Valve hat Netflix ein weiteres Videospiel zum Anime gemacht. Die Wahl fiel auf Dota 2, das als reines Multiplayer-Spiel zwar keine richtige eigene Geschichte erzählt, aber mit jede Menge Lore zu den Charakteren aufwarten kann.

Unter dem Namen DOTA: Dragon's Blood kündigte Netflix die nächste Videospieladaption als Anime an. Die erste Staffel hat insgesamt acht Folgen und startet bereits am 25. März 2021 auf Netflix.

Während sich Dota-2-Fans noch wundern, dass Valve tatsächlich etwas macht, um das Spiel öffentlich zu bewerben, könnt ihr euch schon mal den ersten Teaser anschauen:

DOTA: Dragon's Blood | Date Announcement | Netflix

Die Geschichte handelt von Davion dem Dragon Knight (Held aus Dota 2) der die Welt von einem Übel befreien will. Dabei trifft er nicht nur auf Drachen, sondern auch auf Prinzessin Mirana, ebenfalls eine spielbare Heldin aus dem MOBA von Valve. Der Anime wird im Spiel ebenfalls beworben, dort ist noch ein dritter Charakter zu sehen, der allem Anschein nach der Held Invoker sein könnte. In den nächsten Tagen soll es noch zwei weitere Trailer geben.

Umgesetzt wird der Anime vom koreanischen Studio MIR, die mit „The Legend of Korra“ dem Sequel zu „Avatar: The Last Airbender“ eine bei Fans extrem beliebte Serie abgeliefert haben. Studio MIR arbeitet ebenfalls am The-Witcher-Anime „Nigtmare of the Wolf“. Der Film soll ebenfalls noch dieses Jahr erscheinen.