Pokémon: Endlich wissen wir, wie Pikachu gelebt hat, bevor es zu Ash kam

Jasmin Peukert

Bereits kurz nach dem Ende der Pokémon-Serie Sonne und Mond, erschienen erste Trailer für die neue Saison Pocket Monsters. Ein neues Design, viele Pokémon und die Galar-Region warten auf euch. Es gibt jedoch nicht nur Neues zu entdecken, in der ersten Episode erfahren wir endlich mehr über Pikachu und seine süße Baby-Form.

In den bisher veröffentlichten Teasern zu Pocket Monster fällt auf, dass die Serie wieder etwas mehr vom Cartoon-Stil abweicht und in die Richtung geht, die man von früher gewohnt ist. Ash‘s neuer Freund Gou, dessen Traum es ist Mew zu finden und viele Taschenmonster zu fangen, verbringen in der neuen Saison des Animes ihre Zeit damit, die Welt zu bereisen und sie zu entdecken.

Viel mehr ist zu der Serie noch nicht bekannt. So kurz vor der Veröffentlichung von Schwert und Schild ist das wahrscheinlich auch Absicht - wer möchte schon gern vorher gespoilert werden.

Endlich mehr zu Baby-Pikachu.

Neuer Trailer zu Pocket Monster.

Pikachu wird geboren!

Das ist der Titel der scheinbar supersüßen ersten Episode der Anime-Staffel. Man hat in den letzten Jahren viel zu den Charakteren erfahren, auch ein paar Einzelheiten zu den Pokémon, aber nie bekam man die Baby-Form von Pikachu und seine Hintergrundgeschichte richtig gezeigt. Das ändert sich jetzt, denn laut Trailer gibt es zahlreiche Pichu-Szenen.

Pikachu war am Anfang nicht sehr begeistert von Ash und wollte so gar nicht in seinen Ball. Nach zahlreichen Elektroschocks für den Jungen wurde das Herz des gelben Taschenmonsters mit den roten Wangen allerdings weich und die zwei wurden die besten Freunde. Vielleicht erfahren wir in der Saison, warum Pikachu sich anfangs so gegen das Einfangen wehrte. Die erste Episode geht am 17. November in Japan an den Start.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung