Im Bereich der E-Autos bahnt sich eine kleine Revolution an: Mit Technik aus der Formel E kann die neue Limousine Lucid Air von Lucid Motors viel länger durchhalten als die Teslas von Elon Musk. Doch auch davon abgesehen kann sich das Auto sehen lassen.

 
Tesla
Facts 

Neuer Tesla-Konkurrent: Reichweite bis 832 Kilometer

Noch in diesem Jahr soll der Lucid Air auf den Markt kommen. Mit Schweißperlen auf der Stirn dürften die Ingenieure von Tesla die Präsentation der Limousine erwarten, denn in manchen Punkten kann das E-Auto die Teslas wohl weit hinter sich lassen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Tesla-Smartphone: So verführerisch könnte es aussehen

Jetzt hat sich das Zentrum der Forschungsgesellschaft für Energietechnik und Verbrennungsmotoren (FEV) aus den USA das Auto genauer angeschaut, wie golem.de berichtet. Einem standardisierten Test zufolge kann der Lucid Air ganz 832 Kilometer am Stück fahren – das ist deutlich mehr als das, was Teslas derzeit liefern. Auch die neue Luxusversion des Mercedes EQS kann da nicht mithalten.

Da Tests im Labor nicht immer mit der Realität übereinstimmen, dürfte das neue Elektroauto im Alltag zwar etwas weniger leisten, damit aber immer noch deutlich weiter kommen als die Autos von Elon Musk. Auch von der Reichweite abgesehen dürfte sich der Lucid Air sehen lassen: Angeblich soll eine Spitzengeschwindigkeit von satten 320 Kilometern pro Stunde angepeilt werden. Von 0 auf 100 soll es dabei in nur 2,6 Sekunden gehen. Zur Größe des Akkus selbst wurden aber noch keine Angaben gemacht.

Lucid Motors kann sich bei der Entwicklung des Lucid Air auf Technik verlassen, die bereits in der Formel E erprobt wird. Der Akku wird von Atieva mitentwickelt, die bereits seit 2018 die Batterien für die elektrischen Formel-Autos bereitstellen. Atieva ist die Technikabteilung von Lucid Motors.

Mehr zum Auto gibt es hier im Trailer:

Besser als Tesla? E-Auto Lucid Air vorgestellt

E-Auto Lucid Air: Vorstellung im September 2020

Lucid Motors möchte seine E-Limousine am 9. September 2020 in mehreren Ausführungen online vorstellen. Während einige Details zur Leistung wie zum Design schon vorab verkündet wurden, bleiben weiterhin ein paar Fragezeichen. Wie viel das Unternehmen für den Lucid Air haben möchte und ob das Elektroauto zum Start auch schon in Deutschland zu haben sein wird, steht noch offen.