Die Welt steckt voller guter Ideen. Oftmals scheitern diese Ideen an der Umsetzung, weil die benötigten Gelder fehlen. Eine relativ junge Erfindung ist das Crowdfunding. Wir erklären euch in diesem Artikel, was dahinter steckt und wie Crowdfunding funktioniert.

 

Crowdfunding kann mit „Schwarmfinanzierung“ oder auch „Gruppenfinanzierung“ übersetzt werden. Das Ziel ist es, Gelder zu beschaffen, um angestrebte Geschäftsideen und Projekte umsetzen zu können.

Wo kann man Crowdfunding betreiben?

Für Crowdfunding existieren im Netz bereits zahlreiche Plattformen. Dort werden Geschäftsideen vorgestellt und man kann sich an diesen Projekten finanziell beteiligen. Einige der beliebtesten Crowdfundingportale sind:

Alle haben ihre Vor- und Nachteile, vergleicht also am besten einige Portale, bevor ihr eine Crowdfunding-Kampagne startet.

Ein Kartoffelsalat für über 55.000 US-Dollar? – Was es nicht alles gibt: 

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
23 Kickstarter-Kampagnen, die so verrückt sind, dass es fast wehtut

Diese Crowdfunding-Möglichkeiten gibt es

Es kann zwischen vier Arten von Crowdfunding unterschieden werden:

  • Donation-Based Crowdfunding (Spenden)
  • Reward-Based Crowdfunding (Spenden mit Erwartung auf eine Gegenleistung)
    • Die Gegenleistung kann in Formen von Dankschreiben, oder gratis Produkten erfolgen, die vom StartUp* hergestellt werden
  • Lending-Based Crowdfunding (Leihgaben, bzw. Kredite)
  • Equity-Based Crowdfunding (Geldinvestition mit Renditeerwartung)

*StartUps sind junge Unternehmen, die ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen und aufgrund von innovativen Geschäftsideen, aber fehlendem Eigenkapital oft durch Crowdfunding finanziert werden.

Das ging in die Hose: 

Die 10 größten Kickstarter-Fails

Wenn ihr also eine innovative Idee habt und euer Projekt mit Crowdfunding finanzieren wollt, solltet ihr euch ein Ziel festlegen, das erreicht werden soll. Wenn ihr zum Beispiel für euer Projekt 100.000 Euro benötigt, könnt ihr das auf einem Crowdfundingportal eurer Wahl festlegen und euch und eure Idee dort präsentieren. Wichtig ist jedoch, dass die Gelder, die ihr für eure Idee einnehmen wollt, auch ausschließlich für den von euch angegebenen Zweck genutzt werden müssen.

Das ultimative Skyrim-Quiz: Wie gut kennst du The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?