FIFA 20: Soundtrack - alle bekannten Songs

Olaf Fries 1

Bei Sportspielen warten viele Fans nicht nur auf das Spiel selbst, sondern auch auf den Soundtrack. Und dies ist auch bei FIFA 20 nicht anders. Wir haben für euch alle bisher bekannten Lieder aufgelistet.

Mit der Veröffentlichung FIFA20-Demo hat EA Sports auch weitere Lieder des Soundtracks bekannt gegeben. Leider kennen wir noch nicht alle Songs des Spiels, dafür aber die Lieder der Demo und des neuen VOLTA-Modus. Wie auch in den vergangenen Jahren, umfasst die Musik aufstrebender Künstler und weltberühmte Musiker wie zum Beispiel Major Lazer und Zdot.

Die Playlist der Demo findet ihr bereits auf dem offiziellen EA Sports FIFA-Kanal auf Spotify. In der Demo-Playlist gibt es folgende vier neue Lieder des Soundtracks:

  • Que Calor von Major Lazer feat. J Balvin & El Alfa
  • Ozone von JyellowL
  • Frens von Obongjayar
  • Highway von Suzi Wu

Die Playlist des VOLTA-Modus auf Spotify umfasst neun Lieder. Sechs davon waren bisher noch nicht bekannt. Die Auswahl der Songs soll von der Straßenfußball-Kultur inspiriert worden sein:

  • Here 4 U von Alison Wonderland x BLESSUS
  • Confess To Me von Disclosure feat. Jessie Ware
  • Tunnel Vision von Hoodboi feat. Jerry Folk
  • Make Way For The King von Ohana Bam
  • Get The Strap von Trillary Banks
  • Coasting von Zdot feat. Wiley

Der komplette FIFA 20 Soundtrack steht ab dem 13. September auf Spotify, Apple und Deezer zur Verfügung.

Originalartikel: Soundtrack - Song-Liste mit Videos

Der komplette Soundtrack aus FIFA 20 ist bisher noch nicht bekannt. Allerdings gibt es bereits bestätigte Songs. Vor allem durch die Closed-Beta sind bereits einige Tracks ans Tageslicht gekommen. EA Sports untermalt auch dieses Mal mit jeder Menge bekannter wie auch aufstrebender Interpreten, um eine abwechslungsreiche Playlist zusammenzustellen.

Normalerweise wird der Soundtrack rund vier Wochen vor dem offiziellen Release des Spiels veröffentlicht. Darum wird derzeit vermutet, dass um den 30. August herum die komplette Set-List preisgegeben wird. Falls ihr euch nicht nur für die Songs interessiert, haben wir für euch die Neuerungen aus FIFA 20 zusammengetragen. Außerdem haben wir für euch alle Lizenzen und Stadien erfasst.

Neben der Musik, wird natürlich auch Fußball gespielt. Hier FIFA 20 bestellen.*

Die Genres sind von den bisher bekannten Tracks bunt gemischt. Allerdings kommen vermehrt Dance- und Electro-Songs zum Einsatz, aber auch etwas HipHop ist dabei. Bekannte Interpreten wie Anderson Paak und viele kleinere Künstler, beispielsweise Another Sky, stellt EA Sports ins Rampenlicht.

Die bisher bekannten Songs in der Übersicht

  • 3AM von Baauer x AJ x Jae Stephens
  • Back To The Pump von Benny Benassi (Italien)
  • Be The One von Cheat Codes feat. Kaskade (USA)
  • Bomba von Deorro (USA)
  • Bubblin von Anderson Paak (USA)
  • Glide von Hoodboi feat. Tkay Maidza (USA / Simbabwe-Australien)
  • High Beams von Flume & HWLS feat. slowthai (Australien / Großbritannien)
  • Move Me von Mura Masa feat. Octavian (Großbritannien)
  • People Say von Don Diablo feat. Paije (Niederlande / England)
  • Runaway von Half Alive (USA)
  • Stomper von Chris Lake x Anna Lunoe (Großbritannien / Australien)
  • Swipe It Off von Leo Justi & Brazzabelle feat. Zanillya (Brasilien / USA / Niederlande)
  • The Cracks von Another Sky (Großbritannien)
  • Way Past Them von Ivan Ooze (Australien)
  • What If I Go? von Mura Masa (Großbritannien)

Gibt es eine Spotify-Playlist?

Nein, leider gibt es bisher noch keine Spotify-Playlist. Ihr findet zwar auf Spotify verschiedene Playlists, aber sie sind nicht vom offiziellen EA Sports FIFA-Kanal. Bevor ihr also den vollständigen Soundtrack zu FIFA 20 hören könnt, müsst ihr euch noch etwas gedulden. Bis dahin könnt ihr euch mit dem Soundtrack von FIFA 19 die Zeit vertreiben. Neben dem Soundtrack warten die Fans auch auf die Demo von FIFA 20. Zusätzlich zu den Gameplay-Neuerungen, gibt es auch den neuen VOLTA-Modus, in dem der Fußball auf die Straßen zurückkehrt.

Mit dem Release von FIFA 20 sollte es dann auch eine offizielle Playlist des Soundtracks auf Spotify geben. Bis es soweit ist, könnt ihr euch die Lieder allerdings weiter auf YouTube anhören und selbst die Playlist zusammenfügen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung