Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPad an Beamer anschließen: So gehts & das wird benötigt

iPad an Beamer anschließen: So gehts & das wird benötigt


Ob in der Schule für den Unterricht oder die Sportübertragung im Hobby-Zimmer: In einigen Fällen ist es sinnvoll, sein iPad mit einem Beamer zu verbinden. Dann lässt sich das Bild vom iOS-Gerät auf die große Leinwand zu bringen. Wie funktioniert das am besten?

 
Apple iPad
Facts 

Die Verbindung zwischen iPad und Beamer ist grundsätzlich möglich. Allerdings solltet ihr für den passenden Anschluss beachten, welches iPad-Modell ihr besitzt.

Anzeige

iPad an Beamer anschließen: Diesen Adapter benötigt ihr

Damit ihr das iPad an den Beamer anschließen könnt, solltet ihr zunächst abklären, welche Anschlüsse das iPad und der Beamer haben. Hiernach könnt ihr den passenden Adapter auswählen, um die Geräte per Kabel miteinander zu verbinden. Einige Beamer erlauben auch die Übertragung des Bilds vom iPad per App. Allerdings kann es hier zu Verbindungsabbrüchen kommen. Einige Apps schränken die Übertragung des Bilds zudem auf bestimmte Inhalte ein.

Anzeige
  • Falls es eine Möglichkeit per App gibt, benötigt ihr die Anwendung des Beamer-Herstellers.
  • Ohne App-Anbindung verbindet ihr Beamer und iPad per Kabel miteinander.
  • Ältere iPads (2. Generation und 3. Generation) besitzen noch einen 30-poligen Anschluss. Ihr benötigt daher einen entsprechenden Adapter. iPads ab der vierten Generation und die Modelle iPad Air, iPad mini und Pro verfügen über einen Lightning-Anschluss.
  • Neben dem iPad-Anschluss solltet ihr zudem überprüfen, welche Anschlüsse der Beamer bietet. In der Regel ist hier ein HDMI- oder VGA-Anschluss verbaut.
  • Habt ihr den entsprechenden Adapter, verbindet ihr einfach das iPad und den Beamer.
  • Gegebenenfalls müsst ihr noch den passenden Bildeingang am Beamer auswählen, damit das iPad-Bild auf der Leinwand erscheint.

Wenn ihr nicht wisst, welcher Anschluss wie aussieht, helfen wir euch hier weiter:

Aktuelle iPads sind mit einem Lightning-Anschluss ausgestattet, während halbwegs moderne Beamer mit HDMI arbeiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr solch einen Adapter benötigt, ist also hoch.

Anzeige
Lightning Digital AV Adapter [Apple MFi Zertifiziert] Lightning zu HDMI Sync Bildschirm HDMI Connect
Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 17.04.2024 21:11 Uhr
ipad-mycs-adapter
Ein Dapter für ein iPad 2 /3 und einen Beamer mit HDMI-Anschluss (Bildquelle: MYCS)

Entsprechende Adapter könnt ihr direkt im Apple-Store kaufen. Alternativ findet ihr das entsprechende Zubehör auch bei Amazon

Hat der Beamer einen Composite-Video-Anschluss, benötigt ihr noch einen weiteren Adapter.

Was ist HDMI? (Video):

Was ist HDMI?

iPad an Beamer anschließen: So gehts auch

Alternativ könnt ihr auch ein Apple-TV-Gerät an den Beamer anschließen. Darauf könnt ihr dann per AirPlay den Bildschirminhalt des iPads streamen. So benötigt ihr keinen Adapter für das iPad und müsst lediglich sicherstellen, dass Apple TV und Beamer miteinander arbeiten können. Daneben lässt sich das iPad-Bild per Screen-Mirroring auch auf andere Streaming-Sticks übertragen, die mit dem Projektor verbunden sind.

An anderer Stelle zeigen wir euch, wie ihr ein iPad mit einem Fernseher verbinden könnt.

Habt ihr noch ein iPhone, könnt ihr eine Präsentation vom iPad auf den Beamer bringen und euren Vortrag über das handliche iPhone steuern. Hierbei hilft euch die App Keynote. Die Anwendung ist auf dem iPad vorinstalliert. Ist eine Apple Watch mit dem iPhone verbunden, kann man die Präsentation auch über die Uhr steuern. Ihr könnt das iPad und iPhone über Keynote mit dem Präsentationsmanager verbinden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige