Artikel zu Beitragsservice (ehem. GEZ)

  • „GEZ“-Befreiung 2018: Das sind die Voraussetzungen
    tech

    „GEZ“-Befreiung 2018: Das sind die Voraussetzungen

    Unter bestimmten Umständen könnt ihr bei der „GEZ“ eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen und müsst dann nicht länger einen regelmäßigen monatlichen Rundfunkbeitrag an den Beitragsservice entrichten. Wir erklären, welche Voraussetzungen ihr dafür erfüllen müsst und wie ihr euch vom Beitragsservice befreien könnt.
    Selim Baykara 2
  • „GEZ“-Gebühren 2018: Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag?

    „GEZ“-Gebühren 2018: Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag?

    Wer in Deutschland einen Haushalt führt, musste für diesen lange Zeit GEZ-Gebühren abführen. Seit 2013 sind die allgemein als „GEZ-Gebühren“ bekannten Kosten für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaften in Deutschland als Rundfunkbeitrag bekannt.
    Martin Maciej 32
  • "GEZ" ummelden: Adressänderung für den Beitragsservice beim Umzug online

    "GEZ" ummelden: Adressänderung für den Beitragsservice beim Umzug online

    Die „GEZ „ müsst ihr ummelden, wenn ihr an einen neuen Wohnort zieht und dort neue Fernseh- und Rundfunkgeräte anmelden wollt. Wie das funktioniert, was ihr dabei beachten solltet und wo ihr euch bequem online ummelden könnt, erklären wir euch in diesem Ratgeber.
    Selim Baykara 3
  • Rundfunkbeitrag nicht bezahlen: Was passiert?

    Rundfunkbeitrag nicht bezahlen: Was passiert?

    Nach einem jüngst veröffentlichten Bericht sollen Mehmet Scholl und Oliver Kahn für ihre Live-Berichterstattung bei ARD und ZDF im Rahmen der EM üppig entlohnt werden. Beide dementieren den Bericht und die dort angegebene Höhe der Honorare, dennoch sorgten nicht nur diese Neuigkeiten für Kopfzerbrechen bei vielen Zahlern des Rundfunkbeitrags, die nicht ganz genau wissen, was eigentlich mit ihren Gebühren passiert...
    Martin Maciej