Alexa: Stimme ändern – kann man eine männliche Stimme einstellen?

Robert Kägler

Die intelligente Assistentin Alexa des Amazon Echo nutzen immer mehr Leute im Alltag. Deswegen erkennen viele Nutzer die Helferin auch sofort, wenn sie erklingt. Doch was ist, wenn man Alexas Stimme ändern möchte? Geht das? Und beherrscht Alexa auch eine männliche Stimme?

Amazon hat im Echo-Lautsprecher auch einige Alexa-Easter-Eggs versteckt. Welche, seht ihr in unserem Video:

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Der smarte Lautsprecher Amazon Echo meistert so einige Aufgaben mit den Alexa-Skills. Auch die Sprache von Alexa kann gewechselt werden. Die schlaue Assistentin bleibt dabei durchgehend weiblich. Will man aber bei Alexa die Stimme ändern, gestaltet sich das Ganze schwierig.

Alexa: Stimme ändern – aktuell noch nicht auf dem Amazon Echo möglich

Auf dem Amazon Echo gibt es derzeit keine Stimmvielfalt. Wer Alexas Stimme ändern will, schaut aktuell noch in die Röhre. Eine alternative Stimme lässt sich für Amazons Smart-Speaker nicht einstellen. Auch die Stimmlage kann nicht geändert werden. Wer gerne eine anderen Akzent oder eine bekannte Persönlichkeit als Assistent hätte, muss sich leider noch etwas gedulden.

In unserer Bilderstrecke findet ihr das beste Zubehör für euren Echo-Lautsprecher:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Alexa-Zubehör: Die 12 besten Gadgets für euren Echo-Lautsprecher.

Alexa: Stimme ändern – eine männliche Stimme einstellen

Die Konkurrenz macht es vor, Apples intelligente Helferin „Siri“ kann ohne Probleme zum Helfer gemacht werden. Wer allerdings bei Alexa eine männliche Stimme einstellen möchte, wird hier enttäuscht. Der smarte Lautsprecher hat es schwer mit neuen Tonlagen. Auch das neuste Software-Update bringt keine männliche Stimme für Alexa. Weiterhin sind Nutzer an die einprägsame, weibliche Assistentin gebunden. Auf männliche Hilfe muss verzichtet werden.

Amazon Echo Dot günstig kaufen *

Amazon Echo: Wann gibt es eine andere Stimme?

Die Option ist zwar momentan noch nicht integriert, es wird aber vermutlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Amazon eine Auswahl an individuellen Akzenten, Tonlagen und Geschlechtern zur Auswahl stellt. Apple hat es bereits vorgemacht und auch Google hat während der Google-Entwicklerkonferenz gezeigt, dass die Optionen für unterschiedliche Stimmen kommen wird. Angeheizt durch einen Super-Bowls-Spot von Amazon gab es zwar schonmal die Vermutung, dass das neue Feature bald kommen würde, dies stellte sich aber als ein Werbe-Gag heraus.

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Wie wichtig ist euch eine alternative Stimme für euren Amazon Echo? Würdet ihr eine männliche oder weibliche Stimme bevorzugen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Smash or pass: Was bedeutet das?

    Smash or pass: Was bedeutet das?

    Im Internet finden man vor allem auf Meme-Seiten und in Kommentarbereichen Ausdrücke, deren Bedeutung nicht auf Anhieb verständlich ist. So liest man in sozialen Netzwerken häufig etwas von „smash“, zum Beispiel als Ausdruck „smash or pass“.
    Martin Maciej
  • WhatsApp-Phishing: Jahresabonnement-Verlängerung ist Betrug

    WhatsApp-Phishing: Jahresabonnement-Verlängerung ist Betrug

    Wenn ihre eine E-Mail erhaltet, die euch auffordert, euer WhatsApp-Jahresabonnement zu verlängern, solltet ihr sie einfach ignorieren. Folgt auf keinem Fall dem Link. Die Polizei Niedersachsen warnt vor dem Betrug. Hier sind die Infos…
    Marco Kratzenberg
  • Upload-Filter: Was ist das eigentlich und was werden sie anrichten?

    Upload-Filter: Was ist das eigentlich und was werden sie anrichten?

    Mit dem höchst umstrittenen Artikel 13 der EU sollen Upload-Filter überall dort eingeführt werden, wo die Besucher Inhalte hochladen können. Was ein Upload-Filter ist, wie er funktioniert und welche Probleme sich dadurch ergeben, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link