Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. DB Navigator ohne Anmeldung nutzen: Geht das?

DB Navigator ohne Anmeldung nutzen: Geht das?

© IMAGO / Sven Simon

Mit dem „DB Navigator“ lassen sich Tickets für die Deutsche Bahn buchen sowie Fahrpläne einsehen. Kann man den DB Navigator ohne Anmeldung nutzen?

 
Deutsche Bahn
Facts 

Der Download und die Installation der DB-App sind kostenlos (zum Download). Ihr könnt die App öffnen, ohne euch anmelden oder registrieren zu müssen. Dennoch ist der Funktionsumfang ohne DB-Account eingeschränkt.

Anzeige

DB Navigator ohne Anmeldung nutzen: Das geht

Ohne Kundenkonto könnt ihr in der DB-Navigator-App ganz normal nach Verbindungen suchen und eure Reise planen. Man kann zudem im Online-Angebot für die Zug-Tickets stöbern und zum Beispiel erfahren, welche Bahncards es gibt. Eine Buchung von Tickets ist hingegen ohne Anmeldung nicht möglich. Um also eine Fahrkarte über die Deutsche-Bahn-App zu erhalten, müsst ihr euch mit einem bestehenden Konto anmelden oder euch neu registrieren. Das Konto kann im Bestellprozess angelegt werden, wenn ihr noch keinen Account habt. Das ist notwendig, sobald ihr ein Ticket für eine ausgesuchte Verbindung bezahlen wollt.

Anzeige
Was du vor deiner nächsten Bahnfahrt wissen solltest ...
Was du vor deiner nächsten Bahnfahrt wissen solltest ... Abonniere uns
auf YouTube

DB Navigator: Tickets ohne Anmeldung kaufen?

Für die Anmeldung im DB-Navigator wird eine gültige E-Mail-Adresse benötigt. Danach könnt ihr ohne Einschränkungen auf die verschiedenen Dienste der DB-App zugreifen. So lassen sich damit nicht nur neue Reisen buchen, sondern die bestehenden Tickets verwalten. Die App könnt ihr dann zum einen nutzen, um den Fahrausweis auf dem Smartphone bei einer Kontrolle vorzuzeigen und zum anderen, um eine bereits gebuchte Fahrt nachträglich zu bearbeiten, um zum Beispiel eine Sitzplatzreservierung hinzuzufügen. Seid ihr eingeloggt und ist die entsprechende Option aktiviert, erhaltet ihr zudem Updates zu gebuchten Verbindungen, um zum Beispiel über Verspätungen, Gleiswechsel und Ausfälle informiert zu werden. Ohne Account stehen diese Services nicht zur Verfügung.

Anzeige

Ab Oktober 2023 gibt es zudem ohne Angabe einer E-Mail-Adresse oder Handynummer keine Sparpreis-Tickets mehr. Das betrifft nicht nur Buchungen in der DB-App, sondern auch am Schalter. An Automaten wird es die günstigen Fahrtkaten gar nicht mehr geben.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige