FritzOS 7

Marvin Basse

FritzOS 7 steht zunächst für die FritzBox-Modelle 7590 und 7580 zur Verfügung und kommt mit einer ganzen Reihe nützlicher Verbesserungen. Alternativ zum Online-Update könnt ihr euch die entsprechenden Dateien herunterladen und eure FritzBox manuell updaten.

Hinweis: Unser Downloadbutton führt euch auf die AVM-Webseite, wo ihr euch FritzOS 7 herunterladen könnt. Hierfür wählt ihr unter „Filter“ euer Gerät aus. Vorerst ist das Update auf FritzOS 7 für die FritzBox 7590, 7580, 7560, 7530, 4040 und 7362-sl verfügbar, soll aber auch für weitere Modelle ausgerollt werden.

In FritzOS 7 enthaltene Verbesserungen

In FritzOS 7 wurde die „Steering“-Funktion verbessert, die beispielsweise Smartphones auch bei bestehender Verbindung den schnelleren Wechsel des Frequenzbandes ermöglicht. Mit der Funktion „Zero Wait DFS“ kann außerdem eure Internetverbindung optimiert werden.

FritzOS 7 erlaubt den Einsatz von FritzBox-Geräten als Mesh-Repeater und die Nutzung der Fritz HotSpot-Funktion wurde vereinfacht. Smarthome-Geräte können nun einfacher eingerichtet und neben FritzDECT-Geräten können auch Geräte anderer Hersteller eingesetzt werden.

Zum Thema: Fritzbox als Access Point einrichten – So geht’s

Darüber hinaus stellt euch FritzOS 7 eine verbesserte Benutzeroberfläche zur Verfügung und es gibt Verbesserungen bei FritzNAS und FritzFON.

Fazit: FritzOS 7 enthält eine Reihe nützlicher Verbesserungen und kann daher jedem Benutzer unterstützter Fritz-Boxen empfohlen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare

* gesponsorter Link