Gramblr

Marvin Basse

Gramblr bringt euch ein Programm auf den Rechner, mit welchem ihr Bilder direkt vom Computer auf Instagram hochladen könnt, ohne dass ihr hierfür ein Smartphone benötigt.

Dabei weist der Gramblr Download folgendes Features auf: Automatisches Beschneiden von Bildern und volle Unterstützung von UTF-8. Daneben könnt ihr mit dem Tool über 50 Filter und Effekte verwenden und ihr könnt Fotos anderer Mitglieder liken oder beiseite schieben, wobei diese das mit euren Fotos natürlich auch tun können.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Tipp: Die 10 besten kostenlosen Grafiktools.

Gramblr

Gramblr Download: Bedienungsweise des Tools

Der Ablauf des Uploads von Fotos auf Instagram mit dem Gramblr Download gestaltet sich sehr einfach: Zunächst meldet ihr euch in eurem Instagram-Account an, wählt das Foto für den Upload aus fügt eine Bildunterschrift hinzu. Nun geht ihr auf „Hochladen“.

Zum Thema:

Zum Hersteller

Alle Artikel zu Gramblr

  • Download-Wochenrückblick 05/2017: Die wichtigsten Updates und Neuerscheinungen

    Download-Wochenrückblick 05/2017: Die wichtigsten Updates und Neuerscheinungen

    Die Welt der Windows-Software unterliegt stetigen Änderungen; kontinuierlich kommen neue Programme hinzu und bereits vorhandene werden aktualisiert. Um euch dabei zu unterstützten, euch einen Überblick zu verschaffen, präsentieren wir euch einmal wöchentlich die wichtigsten Updates und Neuerscheinungen der vergangene Woche, diesmal für die Kalenderwoche 05/2017.
    Marvin Basse
  • Instagram Filter: Online für den PC zum Download

    Instagram Filter: Online für den PC zum Download

    Instagram wird primär als App für das Smartphone verwendet – und am liebsten für Selfies. Die meisten verwenden dabei auch einen der Filter, die Instagram zur Verfügung stellt. Aber wie kann man die Filter für normale Bilder, die man auf dem PC gespeichert hat, verwenden? Die Frage beantworten wir hier für euch. Welche Filter am Beliebtesten sind und was sie über den Besitzer aussagen, verraten wir euch auch.
    Maria Dschaak
* gesponsorter Link