Instagram Fokus: So funktioniert der neue Porträt-Modus

Martin Maciej

Die Macher von Instagram statten die beliebte App immer wieder mit neuen Funktionen aus. Während der kürzlich eingeführte Superzoom für eine lustige Zoom-Spielerei sorgt, bringt man jetzt das „Fokus“-Feature. Hiermit kann man mit wenig Aufwand schöne Porträt-Fotos von sich und seinen Freunden schießen.

Auch Videos können mit der neuen Fokus-Funktion in Instagram erstellt werden.

Instagram: So findet man den neuen Fokus

Um den Fokus zu aktivieren, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet die Instagram-App und steuert oben die Aufnahmefunktion an.
  2. Scrollt unten durch die Einträge beim Kamera-Symbol. Neben der Bumerang- und der Superzoom-Einstellung gibt es hier nun auch den Eintrag „Fokus“.
  3. Einmal ausgewählt, sucht euch einen Freund oder erstellt ein Selfie von euch. Der Fokus funktioniert sowohl mit der Front- als auch mit der Rückkamera des Smartphones.
  4. Personen werden über die App automatisch erkannt und scharfgestellt, während der Hintergrund verschwimmt.
  5. Nach der Aufnahme könnt ihr das Bild noch mit weiteren Features wie Stickern oder Filtern ausstatten.
Bilderstrecke starten(10 Bilder)
8 Tipps für ein gelungenes Selfie mit dem iPhone

Habt ihr die Funktion über die Kamera-Einstellungen ausgewählt, werden Gesichter über die Kamera hervorgehoben. Der Hintergrund wird dabei verschwommen dargestellt.

Weitere Tipps zu Instagram:

Neue coole Nutzernamen für Instagram und Co. finden (Video):

Neuen Benutzernamen finden.

Instagram: Fokus und Mentions fürs Stories eingeführt

Der neue Instagram-Fokus wird ab sofort ausgerollt und sollte in Kürze mit einem Update auch bei euch auf dem iPhone (ab 6s) und Android-Smartphones verfügbar sein. Neben der Fokus-Funktion bringt das neue Update auch ein neues Mention-Feature für Stories. Bei der Erstellung der Instagram-Story wählt ihr den Mention-Sticker aus und sucht nach einem befreundeten Account-Namen. Dieser kann dann mit der Story verknüpft werden. Das „@“-Feature ist derzeit jedoch nur in der iOS-Version von Instagram verfügbar.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung