Mit Virtual CloneDrive virtuelle Laufwerke erstellen

Marvin Basse

Der Virtual CloneDrive Download ermöglicht es euch, mit CloneDVD oder anderen Programmen erzeugte Image-Dateien in virtuelle Laufwerke „einzulegen“ und diese dann wie CDs oder DVDs zu verwenden.

GIGA Software Virtual CloneDrive Video Overview.

Diese Image Dateien können sowohl von der Festplatte, als auch aus dem Netzwerk in das Programm eingebunden werden. Der Virtual CloneDrive Download kann bis zu 15 Images verwalten; acht Image-Dateien können dabei gleichzeitig verwendet werden. Das Tool unterstützt alle gängigen Imageformate wie ISO, BIN oder CCD. Image-Dateien können einfach per Doppelklick in Virtual CloneDrive eingebunden werden.

Virtual-CloneDrive

Virtual CloneDrive Download: Konfigurationsmöglichkeiten des Tools

Die Einstellungen des Virtual CloneDrive Downloads ermöglichen euch einige Konfigurationen. So könnt ihr hier festlegen, ob sich das Programm zuletzt verwendete Image-Dateien merken soll. Weiterhin könnt ihr bestimmen, ob das zuletzt verwendete Image von Virtual CloneDrive automatisch eingelegt werden soll. Darüber hinaus habt ihr die Wahl, ob eine Pufferung der Ein- und Ausgabe erfolgen soll. Schließlich könnt ihr in den Einstellungen bestimmen, ob Virtual CloneDrive als Icon im  Tray-Bereich angezeigt werden und ob bei einem Auswerfen einer Image-Datei diese gleichzeitig auch entfernt werden soll. Über das Tray-Icon könnt ihr übrigens alternativ zum Doppelklick Image-Dateien in Laufwerke laden.

Zum Thema: Virtuelles Laufwerk unter Windows 7 erstellen – So wird’s gemacht

Hinweis: Es kann vorkommen, dass kopiergeschützte Programme nicht ordnungsgemäß funktionieren, wenn ein virtuelles Laufwerk aktiv ist. In diesem Fall müssen alle geladenen Images ausgeworfen und Virtual CloneDrive geschlossen werden.

Fazit: Virtual CloneDrive lädt zuverlässig mit CloneDVD oder anderen Tools erstellte Images und macht so den häufigen Wechsel von Datenträgern überflüssig. Die Bedienung ist dabei sehr einfach gehalten, so dass das Einbinden von virtuellen Laufwerken leicht von der Hand geht.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Virtual CloneDrive

  • UDF-Datei öffnen – So geht's

    UDF-Datei öffnen – So geht's

    Ihr habt eine UDF-Datei vorliegen und möchten diese öffnen oder in ein anderes Format konvertieren? Wir zeigen euch, wie ihr das macht, ohne die Datei umständlich auf einen Datenträger brennen zu müssen. In ein paar Schritten lässt sich eine UDF-Datei in eine ISO-Datei umwandeln.
    Robert Schanze
  • ISO-Datei installieren: So geht’s auch ohne Brennen

    ISO-Datei installieren: So geht’s auch ohne Brennen

    Eine ISO-Datei beinhaltet in der Regel ein Abbild einer CD, bzw. DVD. Einmal entpackt, bzw. gebrannt, kann man so auf alle einzelnen Inhalte für die Installation zugreifen. Erfahrt hier, wie  es aussieht, wenn man eine ISO-Datei installieren möchte, ohne diese eigens brennen zu müssen.
    Martin Maciej
* Werbung