Windows 10 Creators Update: Diese Funktionen werden entfernt

Peter Hryciuk

Das Windows 10 Creators Update bringt nicht nur neue Funktionen und Features mit sich, sondern entfernt auch welche. Passend dazu hat Microsoft eine Tabelle veröffentlicht, die diese Verluste auflistet.

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Windows 10: Diese Funktionen werden mit dem Creators Update entfernt

Ende März oder Anfang April wird Microsoft das Creators Update für Windows 10 veröffentlichen. Es werden sehr viele neue Funktionen eingeführt, doch es müssen auch einige Features gehen. Microsoft hat die Funktionen, die entfernt werden (oder nicht mehr in Entwicklung sind und mit einem späteren Update verschwinden werden) aufgelistet. Diese Information ist besonders für Administratoren und Unternehmen wichtig, die einige der Funktionen verwenden. Wenn ein großes System auf eine der Funktionen setzt, muss entsprechend reagiert werden – bevor der Rollout beginnt und das Update eingespielt wird.

Normale Nutzer betrifft die Änderung nur in ganz wenigen Punkten. Dazu zählt die „Apps Ecke“, die unter Windows 10 Mobile durchaus eine sinnvolle Funktion erfüllt. So lassen sich über die Einstellungen Apps wählen, die auf einem gesonderten Startbildschirm angezeigt werden, falls man sein Smartphone aus den Fingern gibt. Der Gast hätte dann nur Zugriff auf die vorausgewählten Apps und nicht alle Inhalte des Smartphones.

Sollte die Lokalisierung für die Paint-App nicht gewährleistet sein, wird das Programm in den betroffenen Regionen ebenfalls entfernt. Passend dazu hat Microsoft aber eine Sonderseite eingerichtet, in der alle unterstützten Länder angegeben sind.

Windows 10 USB-Stick bei Amazon kaufen *

Weitere Änderungen dürften die normalen Benutzer kaum interessieren und auch keinen spürbaren Effekt haben, sonst würde Microsoft größere Änderungen ankündigen. Im Endeffekt bekommen die Windows-10-Nutzer durch das Creators Update aber mehr Funktionen spendiert, während einige, teilweise unwichtige Features verschwinden.

Quelle: Microsoft-Support via mspoweruser

* gesponsorter Link