Windows 10 und Gaming: Der umfassende Performance-Check

Selim Baykara

Windows 10 und Gaming – Wie gut passt das zusammen? Wer Gamer ist und mit dem Gedanken spielt, auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umzusteigen, stellt sich derzeit vermutlich genau diese Frage. Wir haben uns Windows 10 einmal genauer angeschaut und uns im Internet umgehört, was andere Spieler zu dem Thema sagen. Lest hier, was euch bei Windows 10 fürs Gaming erwartet.

10 Gründe, um auf Windows 10 zu upgraden.

Windows 10: Richtig nutzen von Anfang an! *

ist noch nicht lange draußen, aber neuesten Zahlen zufolge sind bereits mehr als 75 Millionen Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Darunter sind natürlich auch viele Gamer, die sich jetzt wundern: Was  erwartet mich, wenn ich zu Windows 10 wechsele? Wie gut ist die Gaming-Performance, was bringt Directx 12 und wie sieht es mit der Kompatibilität zu älteren Spielen aus? Die Antworten auf diese Fragen findet ihr hier. Im Artikel Windows 10 vs Windows 7 im Test erfahrt ihr außerdem, wie sich Windows 10 auch abseits von Spielen im Vergleich mit dem (Vor)vorgänger schlägt.

Windows 10-Nachteile: Das spricht gegen den Umstieg

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Situationen, in denen Windows vollkommen versagt hat.

Windows 10-Gaming: Keine Überraschungen bei der Performance

Das wichtigste gleich vorweg: Wer unter Windows 10 Spiele zockt, darf mit keinen Überraschungen bei der Performance rechnen – sowohl im Guten als auch im Schlechten. Das Betriebssystem verhält sich weitestgehend wie der Vorgänger Windows 8 – Unterschiede, z.B. bei Ladezeiten oder Bildraten (FPS) sind minimal und beschränken sich – wenn überhaupt vorhanden – auf einzelne Titel (mehr dazu unten). Das Magazin MaximumPC führte dazu kürzlich einen ausführlichen Benchmark-Test durch. Verglichen wurden Windows 7, Windows 8 und Windows 10  auf folgenden Testsystem:

 

Als Benchmarks dienten folgende Spiele:

Die Unterschiede in den Bildraten waren den Testern zufolge „vernachlässigbar“. Batman: Arkham City lief gerade einmal 5 FPS schneller – die Performance der anderen Spiele war bei allen drei getesteten Betriebssystemen nahezu identisch. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen die Kollegen von Ars Technica. Bei ihren Tests mit Metro: Last Light, Grand Theft Auto 5, BioShock Infinite und das Open-World-Spiel Far Cry 4 traten ebenfalls keine bahnbrechenden Unterschiede auf- die einzigen Ausreißer waren:

  • BioShock Infinite: Lief in Windows 10 mit der Dual-GPU AMD R9 295X2 mit 20 FPS weniger
  • Far Cry 4: Stürzte  in Windows 10 ab, wenn es im Crossfire-Modus betrieben wurde

Wer sich darüber hinaus im Netz und in Internet-Foren umhört, findet etliche Aussagen, die von hohen Performance-Gewinnen unter Windows 10 berichten – allerdings auch ebenso viele, die genau das Gegenteil behaupten. Vermutlich spielt hierbei nicht das Betriebssystem die entscheidende Rolle, sondern die verbauten Komponenten, unterschiedliche Treiber, Anzahl der Programme im Hintergrund und eine ganze Reihe von weiteren Faktoren,  die von System zu System variieren. Bislang kann man also festhalten: Wenn Windows 10 die Gaming-Performance beeinflusst, halten sich die Auswirkungen stark in Grenzen.

Auf der nächsten Seite lest ihr, wie es mit der Kompatibilität von Grafikkarten und älteren Spielen aussieht und was Directx 12 wirklich bringt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Notepad++ Portable

    Notepad++ Portable

    Der Notepad++ Portable Download verschafft euch die portable Ausgabe des beliebten Editors Notepad++, der ohne Installation auskommt, ansonsten jedoch den gleichen Funktionsumfang aufweist.
    Marvin Basse
  • Notepad++

    Notepad++

    Mit dem Notepad++ Download bekommt ihr einen komfortablen Text-Editor, der sich speziell an Programmierer richtet und deshalb auch Code-Hervorhebung (Syntax-Highlighting) für sämtliche wichtigen Programmiersprachen unterstützt.
    Philipp Zimmermann
* gesponsorter Link