Windows 10: ISO erstellen – So geht's

Robert Schanze 1

Wer Windows 10 installieren will, kann sich dafür eine ISO-Datei erstellen, welche alle aktuellen Setup-Dateien von Windows 10 enthält. Wir zeigen, wie ihr von Windows 10 eine ISO-Datei erstellen könnt.

Video | Windows 10: ISO erstellen – Anleitung

Windows 10: ISO erstellen – Anleitung.

UPDATE: Mit dem Microsoft Windows and Office ISO Download Tool könnt ihr ganz bequem jede Art von ISO-Datei von Windows 7, 8, 10 und den Office-Suiten herunterladen.

Microsoft hat immer mal aktualisierte ISO-Dateien von Windows 10 bereit gestellt. Ihr könnt aber auch eure eigene Windows-10-ISO erstellen. So geht’s.

Tipp: So prüft ihr, welche Windows-Version in einer ISO-Datei enthalten ist: Windows-Version einer ISO-Datei herausfinden – So seht ihr die Build-Nummer.

Windows 10: ISO erstellen – So geht’s

Um eine Windows-10-ISO zu erstellen, macht ihr Folgendes:

  1. Downloadet und startet das Media Creation Tool von Microsoft.
  2. Der Setup-Assistent startet und fragt: Wie möchte Sie vorgehen? Wählt die Option aus: Installationsmedien für einen anderen PC erstellen. Klickt auf Weiter.
  3. Im nächsten Schritt könnt ihr die Sprache, die Windows-Version beziehungsweise Edition, und die Architektur auswählen. Wenn ihr diese Einstellungen ändern wollt, entfernt ihr das Häkchen bei Empfohlene Optionen für diesen PC verwenden. Stellt die jeweiligen Dropdown-Menüs dann korrekt ein – beispielsweise Deutsch, Windows 10, 64-Bit – und klickt auf Weiter.

  4. Bei Zu verwendendes Medium auswählen aktiviert ihr die Option ISO-Datei. Klickt auf Weiter.
  5. Wählt den Speicherort für die ISO-Datei von Windows 10 aus und klickt auf den Button Speichern.

  6. Der Assistent lädt jetzt Windows 10 herunter und erstellt die ISO-Datei. Der Vorgang kann eine Weile dauern.

Tipp: Danach könnt ihr die Windows 10 aus der ISO-Datei installieren. Wie das geht, erfahrt ihr hier: Windows-10-ISO downloaden und installieren – So geht’s.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Windows-Geschichte: Die Evolution von Windows 1.0 bis 10.

Windows 10: ISO erstellen nach Upgrade – So geht’s

Wenn ihr euer Betriebssystem auf Windows 10 aktualisiert habt, könnt ihr das Media Creation Tool auch unter Windows 10 benutzen, um nachträglich eine ISO-Datei zu erstellen. Die ISO-Datei braucht ihr später etwa, um Windows 10 komplett neu zu installieren (Clean Install). Das hat den Vorteil, dass keine Altlasten vom alten Betriebssystem übernommen werden, die Windows 10 langsam machen können. Ansonsten lässt sich Windows 10 schneller machen.

Was ihr zu Windows 10 wissen solltet:

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
  • AllDup

    AllDup

    Mit dem AllDup Download bekommt ihr ein Programm, das doppelte Dateien auf Festplatten, Wechselmedien oder ausgewählten Verzeichnissen findet und entfernt.
    Marvin Basse 1
* Werbung