Noch ein knappes halbes Jahr, dann gibt's das neue iPhone 13 von Apple zu bestaunen. Dieses nimmt jetzt Fahrt auf, unter anderem auf, weil Apple endlich grünes Licht fürs wohl beste Feature gibt. Auf was dürfen sich die Kunden freuen?

 

iPhone 13

Facts 

Die Android-Konkurrenz hat sie schon lange, Apple hingegen wird die schnellen 120-Hz-Displays erst mit dem iPhone 13 einführen. Bestätigt wurden die bisherigen Gerüchte nun durch eine entsprechende Meldung im Branchenmagazin „The Elec“.

iPhone 13: Apple schickt Samsung in die Spur

Ganz konkret soll Samsung für Apple noch in der ersten Jahreshälfte mit der Produktion sogenannter LTPO-Bildschirme beginnen. Diese benötigen nicht nur weniger Strom, sondern sollen explizit eben auch Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz ermöglichen. LTPO? Kennen Apple-Nutzer schon von der Apple Watch seit der Series 5. Was der neueste Bericht aber nicht direkt erwähnt, was aber bereits im Februar schon diskutiert wurde, ist die damit verbundene Option auf ein „Always-on-Display“. Apples Smartwatch kann damit schon brillieren, auch das iPhone 13 könnte damit dann ausgestattet werden.

Apples Konkurrenz arbeitet schon länger mit 120-Hz-Bildschirmen:

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen!

So wäre es möglich, bestimmte Dinge auf dem Display ständig im Blick zu haben, ohne dass der Stromverbrauch des Akkus hierfür großartig in Mitleidenschaft gezogen würde. Es wäre zusammen mit der extrem schnellen Bildwiederholrate wohl mit Abstand das beste Feature des kommenden iPhone 13. Freuen darauf dürften sich aber wohl nur Käufer der beiden Pro-Versionen des kommenden Apple-Handys, denn iPhone 13 und iPhone 13 mini werden hingegen weiterhin „normale“ OLED-Bildschirme erhalte. Apple sorgt also wieder für ein stärkeres Unterscheidungsmerkmal.

Weitere Features und Release-Termin des iPhone 13

Auf was können wir uns denn sonst noch freuen beim iPhone 13? Zuletzt gab es immer wieder detailliertere Meldungen zum Nachfolger des iPhone 12 (aktuell übrigens viel günstiger bei Amazon zu haben). Wir fassen die letzten Gerüchte kurz zusammen:

  • Das iPhone 13 soll wieder einen Fingerabdrucksensor besitzen. Dieser sitzt direkt im beziehungsweise unterm Display.
  • Die Notch (Display-Kerbe) fällt kleiner aus.
  • Kunden sollen erstmals eine Speicheroption auf 1 TB erhalten.
  • Ein stromsparendes 5G-Modem von Qualcomm kommt zum Einsatz.
  • Die Ultraweitwinkel-Kamera wird verbessert.
  • Der neue Apple-A15-Chip verfügt über ein optimiertes 5-Nanometer-Design, genannt 5nm+.

Freude herrscht zudem über den kolportierten Release-Termin des iPhone 13, denn der soll laut Wedbush-Experte Daniel Ives wieder zu gewohnten Zeiten stattfinden. Ganz konkret würde das neue Apple-Handy in der dritten Septemberwoche 2021 erwartet. Ein Verkaufsstart für Freitag, den 17. September 2021 ist also durchaus denkbar.