Es ist fast so sicher wie das „Amen“ in der Kirche: Kaum versorgt Microsoft Windows 10 mit einem neuen Update, gibt es auch wieder neue Probleme bei einigen Nutzern. GIGA erklärt, was es damit auf sich hat – und wie ihr das Problem lösen könnt. 

 

Windows 10

Facts 

Fehlerhaftes Update für Windows 10: Probleme mit VPN und Proxy

Ende Februar veröffentlichte Microsoft ein neues Update für Windows 10 (KB4535996), das jetzt anscheinend für einige Probleme sorgt. Wie Microsoft in einem offiziellen Blogeintrag vermerkt, kann das Update bei den Nutzern dazu führen, dass keine Internetverbindung mehr zustande kommt. Gleichzeitig ist es möglich, dass die Internetverbindung zwar besteht, das Netzwerk-Icon das jedoch nicht anzeigt.

Diese Probleme sollen vorrangig Systeme betreffen, die ein VPN oder einen Proxy benutzen. Doch auch wir konnten bei einem PC im Home Office den Bug bereits beobachten.

Laut Microsoft kann das zu Komplikation mit folgenden hauseigenen Programmen führen:

  • Microsoft Teams
  • Office
  • Office 365
  • Outlook
  • Internet Explorer 11
  • Microsoft Edge

Beinahe alle aktuell noch unterstützen Windows-Versionen scheinen von dem Problem betroffen zu sein. Laut Microsoft kann der Fehler in den Versionen 1709, 1803, 1809, 1903 und 1909 auftreten. Auch die Server-Varianten der jeweiligen Windows-Versionen scheinen betroffen zu sein.

Günstigen Preis für Windows 10 auf Idealo finden

Hoffen wir mal, dass Microsofts nächstes OS mit weniger Problemen zu kämpfen hat. Wir konnten bereits einen Blick auf Windows 10X werfen:

Windows 10X angetestet: Sieht so die Zukunft von Windows aus?

Fehlerhaftes Windows-Update: So löst ihr das Problem

Einige Nutzer haben angegeben, dass ein Neustart des Systems das Problem immerhin temporär beseitigt. Nach einiger Zeit soll der Fehler jedoch erneut auftreten. Inzwischen hat sich jedoch auch Microsoft zu Wort gemeldet und einen außerplanmäßigen Patch für das Problem veröffentlicht. Das kumulative Update hört auf den Namen KB4554364 und soll den Fehler nach der erfolgreichen Installation beseitigen.

Da die Softwareaktualisierung nicht über Windows Update ausgeliefert wird, müssen die betroffenen Nutzer sie manuell herunterladen und installieren. Die dafür nötige Datei findet sich im Update-Katalog von Microsoft.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?