Als gäbe es nicht jetzt schon viel Werbung bei YouTube, möchte Google in Zukunft noch mehr Reklame schalten. Darüber wurden die Content-Creator auf der Video-Plattform nun informiert. Die Änderung ist automatisch aktiv, was nicht überall auf Gegenliebe stößt. Doch es gibt einen Ausweg.

 

YouTube

Facts 

YouTube: Google will mehr Werbung zeigen

Google hat ein kleines, aber wichtiges Detail zu seinen Mid-Roll-Anzeigen geändert, das letztlich zu noch mehr Werbung auf der Video-Plattform YouTube führen wird. Bei den Mid-Roll-Anzeigen handelt es sich um Anzeigen, die während eines Videos geschaltet werden – also nicht vor oder nach dem eigentlichen Video. Zuvor müssten Videos mindestens über eine Laufzeit von zehn Minuten verfügen. Jetzt reichen laut Google auch acht Minuten aus, um Zwischenwerbung schalten zu können.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Problematisch an der Sache ist, dass Google die Änderung automatisch für alle Content-Creator aktiviert hat. Dabei bleibt es aber nicht: Der Ankündigung zufolge werden Mid-Roll-Ads auch rückwirkend geschaltet. Das heißt, sie sind bei allen Videos über acht Minuten automatisch vorhanden. YouTuber können die Funktion zwar für künftige Videos deaktivieren, müssen sich unter Umständen aber händisch durch das eigene Archiv wühlen, falls sie keine Mid-Roll-Anzeigen bei etwas kürzeren Videos haben möchten. Die Frist dazu hat Google laut manchem Content-Creator viel zu kurz gesetzt. Noch bleibt aber bis zum 27. Juli 2020 Zeit, um die Zwischenwerbung vollständig zu deaktivieren.

Google zufolge werden die Anzeigen „automatisch an natürlichen Stellen platziert (...), um die Zuschauererfahrung und die potenziellen Erlöse für dich auszubalancieren“. Google nutz für die automatische Platzierung maschinelles Lernen, um die jeweils beste Stelle im Video zu finden. Der Konzern verweist auf der entsprechenden Hilfeseite darauf, dass Studien mit Nutzern ergeben hätten, dass „automatisch platzierte Mid-Roll-Anzeigen nur halb so störend sind wie manuell platzierte Mid-Roll-Anzeigen.“

YouTube Premium ist werbefrei, doch es gibt einen Haken:

YouTube Premium: Deshalb solltet ihr den Dienst NICHT über die iOS-App buchen

YouTube: Trick lässt Werbung verschwinden

Mitte Juni 2020 berichteten wir von einem simplen Trick, um Werbeunterbrechungen bei YouTube einfach auszuschalten. Dieser Trick funktioniert immer noch – was nicht unbedingt zu erwarten war. Um ihn zu nutzen, muss nichts weiter getan werden, als einen Punkt nach youtube.com in der Adresszeile des Browsers einzugeben. Die Adresse sieht dann so aus: youtube.com./watch?v=dQw4w9WgXcQ – und Werbung vor, zwischen oder nach dem Video verschwinden.