Pixel (XL): Google will Millionen fürs Marketing ausgeben

Rafael Thiel 22

Mit dem Pixel und Pixel XL will Google im großen Stil auf dem Smartphone-Markt einsteigen. Dabei soll vor allem umfangreiches Marketing helfen, um mit Samsung und Apple Schritt zu halten. Einem Bericht zufolge soll der Konzern bereit sein, mehrere hundert Millionen US-Dollar in Werbung zu investieren.

Pixel (XL): Google will Millionen fürs Marketing ausgeben

In den zwei Tagen nach der Präsentation des Pixel (XL) am 4. Oktober soll Google bereits 3,2 Millionen US-Dollar für Fernsehwerbung ausgegeben haben – nur ein Bruchteil des Budgets, das der Konzern laut der Nachrichtenagentur Reuters für die Vermarktung des ersten eigenen Smartphones bereitstellt. Demnach stehen mehrere hundert Millionen US-Dollar bereit, um den Pixel-Phones zum Markterfolg zu verhelfen. Zudem soll auch der Provider Verizon, der die Geräte in den USA exklusiv mit Vertrag anbieten darf, Geld zuschießen. Die große Marketingkampagne soll zum Verkaufsstart am 20. Oktober anlaufen und bis zum Weihnachtsgeschäft eine mediale Präsenz sicherstellen.

Zum Thema: Google Pixel XL im Test

Bislang hielt sich Google mit größeren Investitionen für Marketing zurück, schließlich agierte der Konzern auf dem Hardware-Markt hauptsächlich im Hintergrund. Mittlerweile sieht sich Google allerdings auch als verbraucherorientiertes Technologie-Unternehmen, dessen Marke neben etablierten Konkurrenten rund um Samsung und Apple nicht untergehen darf. Die beiden letztgenannten Unternehmen sind dafür bekannt, Unsummen in die Vermarktung der eigenen Produkte zu investieren, um mediale Omnipräsenz zu erlangen – gemäß der Verkaufszahlen bekanntlich mit Erfolg.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Google möchte wie Apple sein

Genau dieser Erfolg ist es, an den Google anknüpfen möchte. Die Preise, die dafür aus Mountain View für das Pixel und Pixel XL aufgerufen werden, sind jenseits von Gut und Böse und auf einem Niveau mit denen des iPhones. Doch Google ist nicht Apple, wie Kollege Kaan in seinem Kommentar richtigerweise feststellt. Es ist daher fraglich, ob die Mission „Pixel“ gelingen wird. Zumal unklar ist, ob sich der Fokus des Marketings ausschließlich auf die USA beschränken wird, oder das Pixel und Pixel XL  auch anderswo derartig beworben wird.

Quelle: Reuters via Phone Arena

Google Pixel bei der Telekom mit Vertrag kaufen *

Google Pixel und Daydream Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung