iPad erhält lang ersehnte Funktion: Apple könnte Bedienung des Tablets nachhaltig ändern

Sven Kaulfuss 2

Durchbricht Apple alsbald ein weiteres Dogma? Nachdem Apple zusammen mit dem iPad Pro schon den lange Zeit „verteufelten“ Stift (Apple Pencil) einführte, könnten die Apple-Tablets demnächst bald auch mit Maus und Trackpad gesteuert werden – so das jüngste Gerücht.

iPad erhält lang ersehnte Funktion: Apple könnte Bedienung des Tablets nachhaltig ändern
Bildquelle: GIGA.

Davon Kenntnis gewonnen hat der MacStories-Chefredakteur Federico Viticci aus vertrauenswürdigen Quellen, wie er in der neuesten Ausgabe des Connected-Podcasts mitteilte. Konkret: „Was ich gehört habe, ist, dass du ohne Adapter jede USB-Maus auf dem iPad verwenden wirst können, aber nur als Gerät innerhalb der Bedienungshilfen. Das iPad Pro hat einen USB-C-Anschluss, also schließe einfach eine USB-Maus an, und wenn du körperliche Beeinträchtigungen hast, wenn du andere Arten von motorischen Beeinträchtigungen hast, verwende einfach eine USB-Maus im barrierefreien Modus.“

Zum Stift gesellt sich bald auch die Maus – das aktuelle iPad Pro im Video:

iPad Pro (2018): Das neue Apple-Tablet.

Bestätigung findet dieses Gerücht ferner durch den bekannten und gut informierten iOS-Entwickler Steve Troughton-Smith.

iPad mit Maus-Bedienung: Ist Bluetooth für Apple eine Option?

Was jedoch auffällt: Viticci spricht zunächst allein von USB-Mäusen, die als zusätzliche Option der Bedienungshilfen von Menschen mit entsprechenden Beeinträchtigungen genutzt werden können. Gleichwohl wünschen sich nicht wenige Nutzer die Maus-Unterstützung als professionelle Funktion für ihr Tablet. Bisher konnte man dieses Ziel nur durch einen Jailbreak erreichen, eine offizielle Unterstützung – beispielsweise innerhalb des kommenden iOS 13 – wäre wohl wünschenswert. Hierfür ist es aber sinnvoll, wenn Apple es auch ermöglichen würde, entsprechende Bluetooth-Mäuse- und Trackpads anschließen zu können. Immerhin hat der iPhone-Hersteller auch nur noch solche im Programm. Andernfalls bliebe die neue Funktion auf die aktuellen iPad Pros mit USB-C beschränkt.

Die Maus-Bedienung kann gerne noch auf diese Liste zu iOS 13:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iOS 13 mit genialen Funktionen: So wünschen wir uns Apples System für iPhone und iPad.

Angebot: iPad Pro bei Amazon *

Die Maus-Bedienung hätte in jedem Fall das Potential, die Bedienung des Tablets nachhaltig zu verändern. Anwender könnten das iPad noch mehr wie ein klassisches Notebook nutzen. Denkbar wäre dann auch ein Smart Keyboard von Apple mit integriertem Trackpad – der teilweise unbequeme Wechsel der Hand von der Tastatur auf den Touchscreen könnte dann endlich entfallen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung