Wenn euch jemand auf Telegram nervt, könnt ihr den Kontakt blockieren. Wir zeigen, wie das geht und wie blockierte Kontakte erkennen können, ob sie bei Telegram von jemandem gesperrt wurden.

 

Telegram

Facts 

Telegram: Was passiert, wenn ich einen Kontakt lösche?

Wenn ihr einen Kontakt in Telegram blockiert, werden euch keine Nachrichten mehr von diesem zugestellt. Außerdem sehen blockierte Nutzer deinen „Zuletzt gesehen“-Status nicht mehr und alle zugehörigen geheinen Chats werden gelöscht.

So blockiert ihr einen Kontakt in Telegram

  1. Tippt in Telegram oben links auf das Menü-Symbol ().
  2. Öffnet die Einstellungen.
  3. Navigiert zu „Privatsphäre und Sicherheit“ und tippt auf „Blockierte Nutzer“.
  4. Tippt auf den Schriftzug „Nutzer blockieren“.
  5. Wählt den Kontakt aus, den ihr blockieren möchtet.
  6. Bestätigt mit „NUTZER BLOCKIEREN“.

Im gleichen Menü könnt ihr die Blockierung des Kontakts auch wieder rückgängig machen:

Telegram: So blockiert ihr Nutzer. Bild: GIGA
Telegram: So blockiert ihr Nutzer. Bild: GIGA

Erkennt der Kontakt, dass er bei Telegram blockiert wurde?

Blockierte Nutzer erhalten keine Nachricht darüber, dass sie blockiert wurden. Allerdings kann der Kontakt anhand einiger Anzeichen erkennen, dass er von euch gesperrt wurde:

  • Statt eures „Zuletzt gesehen“-Status sieht der Kontakt kein genaues Datum, sondern nur „vor langer Zeit gesehen“.
  • Allerdings erscheint die Meldung auch ganz normal, wenn man seit über einem Monat nicht mehr bei Telegram war oder die Meldung deaktiviert hat.
  • Außerdem erscheint nur noch ein Haken nach dem Nachrichtenversand.
  • Der blockierte Kontakt kann euch nicht mehr zu einer Gruppe hinzufügen.
  • Der blockierte Kontakt sieht nur das Profilbild von euch, das bei der Sperre eingerichtet war. Es wird nicht mehr aktualisiert.

Telegram: Kann der Nutzer die Blockierung umgehen?

Nein. In alten Telegram-Versionen ging das noch über Umwege, indem man geblockte Kontakte zu einer Gruppe hinzugefügt hat. Das geht mittlerweile nicht mehr. Auch das Verbergen der Telegram-Nummer bringt nichts. Da hilft nur noch ein neuer Telegram-Account. Hier erfahrt ihr, wie ihr Telegram-Kontakte, Nachrichten oder den gesamten Account löscht:

Telegram: Nutzer stummschalten statt blockieren

Falls ihr einen Nutzer nicht vollständig sperren möchtet, könnt ihr ihn auch vorübergehend stummschalten. Dadurch erhaltet ihr keinen Nachrichtenton mehr, wenn er euch schreibt, aber ihr seht in der Chat-Übersicht weiterhin, dass er euch geschrieben hat:

  1. Öffnet den zugehörigen Chat-Verlauf.
  2. Tippt oben rechts auf die drei Punkte ().
  3. Wählt die Option „Stummschalten“ aus.
  4. Wählt zwischen den Zeiträumen „1 Stunde“, „8 Stunden“ oder „2 Tage“. Später könnt ihr die Stummschaltung hier auch wieder deaktivieren.

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).