Was viele OS-X-Nutzer bereits seit Jahren kennen, wird Apple auch mit iOS 9 erlauben: Die automatische Installation von Updates, wenn iPhone oder iPad nicht genutzt werden, etwa in der Nacht.

 

iOS 9

Facts 

Im Rahmen der derzeit in San Francisco stattfindenden Worldwide Developers Conference gelangen weiterhin neue Informationen über Apples kommende Betriebssysteme ans Tageslicht.

Ein Detail, welches AppleInsider aufgefallen war und im Rahmen einer WWDC-Session erwähnt wurde, ist der neue Update-Mechanismus in iOS 9.

Apple wird demnach in der kommenden iOS-Version die Hinweise auf Updates ändern. Ein kleines Popup erlaubt dem Anwender unter anderem die direkte Installation des Updates. Alternativ kann er, wie bereits von OS X bekannt, die Installation auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Eine weitere Option ist die Anzeige der Update-Details.

Verschiebt der Anwender die Installation, wird diese erst zu einem Zeitpunkt stattfinden, an dem das Gerät nicht benötigt wird, zum Beispiel in der Nacht.

Wie dies konkret in iOS 9 aussehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Auf dem Desktop werden die Updates beispielsweise zwischen 2:00 und 5:00 Uhr in der Nacht installiert. Die Maschine startet gegebenenfalls neu, speichert zuvor jedoch den aktuellen Status und lädt diesen nach dem Neustart. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Anwendungen wieder auf demselben Stand sind, wenn der Nutzer den Mac erneut verwendet. Ein ähnliches Verhalten wird auch für iOS 9 erwartet.

Apple hofft damit, dass viele Anwender ihre Geräte damit auf dem aktuellen Stand halten. Mit iOS 8 gab es für viele Nutzer Probleme, da die Speicheranforderungen des Updates rund 4,6 Gigabyte benötigten.

Apple hatte im Rahmen der Keynote versprochen, dass sich dies mit iOS 9 nicht wiederholen wird und sagte, dass das für Herbst erwartete Update nur rund 1,3 Gigabyte benötigen werden. Gleichzeitig bietet das Unternehmen aus Cupertino seinen Entwicklern mit der neuen iOS-Version diverse Möglichkeiten, die Größe ihrer Apps zu verringern.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?