Heimnetzgruppen wurden aus Windows 10 entfernt | Warum? Was tun?

Robert Schanze

Microsoft hat die Heimnetzgruppen aus Windows 10 entfernt. Warum, wofür sie gut waren und was ihr stattdessen nutzen könnt, erklären wir hier auf GIGA.

Es gibt keine Heimnetzgruppen mehr in Windows 10 (ab Version 1803)

Microsoft hat mit Windows 10 Version 1803 die Heimnetzgruppen entfernt, welche ursprünglich mit Windows 7 eingeführt wurde. Ihr könnt ihr in Windows 10 daher keine Heimnetzgruppe mehr einrichten.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Was hat sich geändert?

Die Heimnetzgruppen-Einträge und -Verweise wurden unter anderem aus dem Datei-Explorer und der Systemsteuerung entfernt. Allerdings sind Heimnetzgruppen nicht nötig, um ein Netzwerk einzurichten. Ihr könnt also auch weiterhin Drucker oder Dateien im Netzwerk freigeben, wie unsere Anleitungen zeigen:

Bereits freigegebene Ordner sind weiterhin freigegeben. Ihr könnt alle eure Freigaben sehen, wenn ihr die Tastenkombination [Windows] + [R] drückt, im Ausführen-Fenster fsmgmt.msc eintippt und [Enter] drückt. Klickt dann auf „Freigaben“.

Wenn ein Benutzerkonto bereits für Freigaben eingerichtet wurde, lässt sich das weiterhin nutzen. Gleiches gilt für freigegebene Drucker.

Was sind Heimnetzgruppen?

Microsoft hatte Heimnetzgruppen in Windows 7 eingeführt, damit Nutzer schnell und einfach Fotos, Musik, Videos und Dateien sowie Drucker im Netzwerk für andere PCs freigeben konnten. Wirklich nötig waren sie allerdings nie, da man auch so ein Netzwerk mit Datei- und Druckerfreigaben einrichten konnte.

Falls ihr Netzwerkprobleme habt, schaut euch unser Netzwerk-Tipps an:

Netzwerk Tipps.

Warum wurden Heimnetzgruppen entfernt?

  • Laut Microsoft ist es in Windows 10 besonders einfach seine Bilder, Videos und Dateien mit anderen zu teilen.
  • Das kann man entweder per OneDrive über das Internet erledigen oder man loggt sich auf seinen Windows-Geräten mit seinem Benutzerkonto an und synchronisiert die Daten Geräte-übergreifend.
  • Ein klassisches Netzwerk kann man weiterhin einrichten.

Microsoft sah also wenig Gründe, die Funktion beizubehalten und hat sie wieder entfernt.

Ich selbst habe Heimnetzgruppen nie in Windows genutzt und empfand sie eher als verwirrend, da sie nie wirklich notwendig waren. Wie seht ihr das? Schreibt uns eure Erfahrungen gerne in den Kommentarbereich unterhalb dieses Artikels.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung