Ausgerechnet Microsoft möchte den Herstellern von Android-Handys vormachen, wie man Kunden glücklich macht. Das neue Surface Duo bekommt eine Update-Garantie, die selbst viele etablierte Produzenten nicht bieten. Doch kommt der Schritt für Microsoft vielleicht etwas zu früh?

Microsoft Surface Duo: 3 Jahre Android-Updates

Nach der erneuten Präsentation des Surface Duo hat Microsoft noch eine Bombe platzen lassen. Das Klapp-Smartphone soll Android Central zufolge nicht nur drei Jahre lang Sicherheits-Updates erhalten, sondern darüber hinaus über den gleichen Zeitraum mit Android-Updates versorgt werden. Das bedeutet, dass die installierte Version von Android noch zwei weitere Versionssprünge mitmachen wird. Kunden dürften so noch einen Grund mehr haben, sich für das 1.400-Dollar-Handy zu entscheiden.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Der Schritt von Microsoft war so sicher nicht erwartet worden, zumal es sich im Grunde um das erste Android-Handy überhaupt handelt, von kleineren Modellen nach der zwischenzeitlichen Übernahme von Nokia mal abgesehen. Es darf zumindest darüber spekuliert werden, ob diese Ankündigung nicht vielleicht etwas zu früh kommt. Ob das Smartphone überhaupt ein Erfolg werden wird, ist aufgrund des ungewöhnlichen Designs und des nicht gerade günstigen Preises ebenfalls fraglich.

In den USA kann das Surface Duo mittlerweile schon vorbestellt werden, der offizielle Marktstart soll aber erst am 10. September erfolgen. Unklar bleibt, ob das ungewöhnliche Smartphone auch den Weg über den Atlantik finden wird. Gegenüber dem Spiegel gab Microsoft bekannt, dass es „Informationen zur Verfügbarkeit in weiteren Märkten“ erst zu einem späteren Zeitpunkt geben werde.

Mehr zum Surface Duo gibt es hier im Video:

Surface Duo: Microsofts neues Falt-Smartphone im Vorstellungsvideo

Lange Android-Updates: Samsung ist auch dabei

Viele Produzenten von Android-Smartphones versorgen ihre Kunden weiterhin nur zwei Jahre lang mit Updates für das Betriebssystem. Mitunter gibt es Ausnahmen, was Sicherheits-Updates angeht. Hier hatte sich der chinesische Hersteller OnePlus hervorgetan, der Patches unter anderem beim OnePlus Nord drei Jahre lang verteilen möchte.

Mittlerweile scheinen aber mehr und mehr Hersteller begriffen zu haben, was sich Kunden wirklich wünschen. Samsung hat nun ebenfalls nachgezogen und bietet drei Jahre lang Android-Updates an, wenn auch nur für bestimmte Modelle der Flaggschiffreihe Galaxy S, Galaxy Note und Galaxy Z. Die neue Regelung soll ab dem Samsung Galaxy S10 und Note 10 zum Tragen kommen.