Die ersten Konzeptzeichnungen von Pokémon sind bald 30 Jahre alt und vieles hat es nicht einmal ins erste Spiel geschafft. Das gilt auch für Baby-Turtok.

Die drei Starter-Pokémon der ersten Generation sind eine feste Instanz in der Pokémon-Welt, doch eine der drei Familien hätte auch anders aussehen können. Turtok war ursprünglich nicht die finale Entwicklung von Schiggy. Vor der großen gepanzerten Schildkröte gab es eigentlich eine Baby-Version.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Der Twitter-Account Dr. Lava's Lost Pokemon sammelt und postet alte Zeichnungen und Assets von nie veröffentlichten Pokémon und erzählt auch ihre Geschichte. So soll Turtok erst später in die Schiggy-Familie eingefügt worden sein, obwohl Turtok selbst schon vor Schiggy den Weg auf das Papier fand. Die Baby-Version von Turtok hat es nie über den Konzeptstatus hinaus geschafft. Selbst das hier zusehende Bild wurde auf Basis der Rückansicht von Beta-Assets von einem Künstler und seiner Vorstellung von Baby-Turtok erstellt.

Seit den ersten Spielen hat sich jedoch bei allen Pokémon optisch einiges getan:

Mit seinem Bläschen an der Nase sieht Baby-Turtok wesentlich niedlicher aus als sein gepanzerter Nachfolger. Die Baby-Formen gibt es allerdings erst seit der 2. Generation Pokémon. Ob nun Baby oder nicht, welches Pokémon ist das Süßeste?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).