Elektroautos profitieren preislich vor allem an der Ladestation. Selbst CO2-Preis mit eingerechnet, ist die Kilowattstunde deutlich günstiger als der Liter Diesel oder Benzin. Den besten Strompreis findet eine clevere Smartphone-App für euch, die jetzt auch für Android bereitsteht.

Update vom 3.3.2021: Wie die Entwickler der Ladefuchs-App bekanntgegeben haben, ist inzwischen auch die Version für Android-Smartphones über den Play Store verfügbar.

Ladefuchs

Ladefuchs

Entwickler: Ladefuchs

Nutzer weisen allerdings darauf hin, dass noch Probleme bestehen. Die App sei teilweise nicht auffindbar oder könne nicht heruntergeladen werden. Wir meinen: Vielleicht noch einige Tage abwarten, für die Startschwierigkeiten unter Android wird bestimmt in Kürze ein Fix bereitstehen.

Originalartikel:

Ladefuchs: Clevere App hilft E-Auto-Fahrern beim sparen

Preise vergleichen beim Tanken ist vielen Autofahrern längst ins Blut übergegangen: Manch einer nutzt Apps, die gezielt günstige Preise in der Umgebung zeigen. Andere kennen sich dank jahrelanger Erfahrung aus und haben längst den Durchblick, wann bei welcher Tankstelle der beste Preis zu holen ist. So viel zur Situation bei Diesel und Benziner.

Ladefuchs

Ladefuchs

Entwickler: Malik Aziz

Bei E-Autos sieht es etwas anders aus, eine Lösung gibt es nun aber auch, ebenfalls in Form einer App: „Ladefuchs“ nennt sich der kleine Alltagshelfer fürs Smartphone. Die kostenlose Anwendung ist bisher nur für iOS im App Store von Apple verfügbar. Wer ein Android-Handy nutzt, muss sich noch etwas gedulden.

Smartphone-Bestseller bei Amazon ansehen

So funktioniert der Ladefuchs

Die Ladefuchs-App ist so einfach wie genial: Einmal heruntergeladen wird sie beim nächsten Ladestopp aktiviert und der Anbieter der Ladesäule – beispielsweise Inogy, EON oder Fastnet – in der App ausgewählt. Die zeigt dann direkt an, mit welcher Ladekarte welcher Preis pro Kilowattstunde anfällt.

Wer mehrere Karten nutzt, hat so immer Zugriff auf den besten Preis. Gleichzeitig kann Ladefuchs aber auch Entscheidungshilfe sein, von welchem Anbieter man sich als frischer E-Auto-Besitzer eine Ladekarte besorgen möchte.

Was ihr noch nicht über E-Autos wusstet:

5 Irrtümer über Elektroautos

Für die Daten greift die App auf die Datenbank von „chargeprice“ zurück. Damit sind laut Entwicklern alle Ladekarten in der App verfügbar und die Preise werden laufend aktualisiert. Wir finden: Die App ist ein echter Service, denn Ladefuchs ist kostenlos, soll es auch bleiben und verzichtet zudem auf In-App-Werbung. Die Version für Android soll auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die App eCharge soll außerdem das Aufladen bei Lidl oder Kaufland erleichtern, könnte aber auch Kunden ausschließen.