Nachdem es vorab zahlreiche Leaks und Gerüchte zu Xiaomis neuem Fitness-Tracker gab, wurde das Gerät nun offiziell in Europa vorgestellt. GIGA hat für euch alle Neuerungen zusammengefasst – und verrät euch zudem, wie viel das beliebte Gadget hierzulande kosten soll. 

Update vom 15.07.2020: Jetzt ist es offiziell – Xiaomi stellte heute seinen neuen Fitness-Tracker, das Mi Smart Band 5, offiziell in Europa vor.

Im Vergleich zum Vorgänger vergrößert sich das Display von 0,95 auf 1,1 Zoll, die Auflösung liegt nun bei 126 x 294 Pixeln. Dank einer Bildschirmhelligkeit von bis zu 450 cd/m² kann das Display auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch problemlos abgelesen werden. Über die Mi Fit App können Nutzer aus 65 unterschiedlichen Themes wählen, um das Display-Design ihren persönlichen Vorlieben anzupassen.

Es stehen nun 11 statt 6 Sportmodi zur Verfügung, darunter etwa Yoga und Seilspringen. Dank des überarbeiteten Schlaf-Trackings können nun auch Powernaps oder der Mittagsschlaf aufgezeichnet werden.

Dank eines magnetischen Ladekabels soll das Aufladen so komfortabel wie noch nie vonstattengehen. Laut den offiziellen Angaben liegt die Kapazität des Akkus bei 125 mAh, sodass das Mi Smart Band 5 maximal 14 Tage am Stück durchhält.

Auch Schwimmer können problemlos zum Fitness-Tracker greifen, da das Armband 5 ATM zertifiziert ist und damit bis zu einer Wassertiefe von 50 Metern dicht halten soll. Das Mi Smart Band 5 kann jetzt auch als Fernauslöser für Kameras genutzt werden.

Was der europäischen Variante fehlt, sind NFC-Unterstützung und der Sprachassistent. Diese Funktionen scheint vorerst nur die chinesische Version zu bieten. Xiaomi verkauft das Mi Smart Band 5 bei uns zu einem Preis von 39,99 Euro.

Xiaomi Mi Smart Band 5 bei Alternate bestellen

Originalartikel:

Xiaomi Mi Band 5: Größeres Display, kontaktloses Bezahlen und mehr

In regelmäßigen Abständen stellt der China-Hersteller Xiaomi seine neuen Produkte vor. Glaubt man der Gerüchteküche, steht bald eine neue Version des beliebten Xiaomi Mi Band ins Haus. Die aktuelle Version des kleinen Fitness-Trackers findet sich in zahlreichen Bestseller-Listen wieder und wird von seinen Kunden sehr geschätzt. Wie bei seinen anderen Produkten, setzt Xiaomi auch beim Mi Band auf seine größte Stärke: Ein spitzenmäßiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das dürfte sich auch beim Nachfolger, dem Xiaomi Mi Band 5, nicht ändern – an Verbesserungen soll es dem Armband jedoch trotzdem nicht mangeln. So geht Notebookcheck etwa davon aus, dass die Größe des AMOLED-Bildschirms von 0,95 auf 1,2 Zoll anwachsen soll. Zudem gibt es Hinweise, dass Xiaomi erstmals einen Sp02-Sensor im Mi Band integriert, welcher den Blutsauerstoff misst.

Beliebte Fitness-Tracker bei Amazon anschauen

Die (noch) aktuelle Version des Xiaomi Mi Band im Vorstellungsvideo:

Das chinesische Werbevideo zum Xiaomi Mi Band 4

Der Fitness-Tracker soll außerdem als Fernauslöser für Kameras verwendet werden können und mit Amazon Alexa kompatibel sein. Besonders interessant klingt jedoch die Möglichkeit des mobilen Bezahlens. Diese Funktion steht aktuell nur der gesonderten NFC-Version des Xiaomi Mi Band 4 zur Verfügung, könnte im Mi Band 5 jedoch zum Standard werden. Welche Zahlungsdienstleister dann jedoch unterstützt werden, ist bislang noch offen. Gemunkelt wird aktuell über Google Pay und Mastercard.

Diese Fitness-Tracker sind in Deutschland aktuell besonders gefragt:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Fitness-Tracker in Deutschland

In China soll das Xiaomi Mi Band 5 am 11. Juni 2020 vorgestellt werden, wann der kleine Fitness-Tracker seinen Weg nach Europa finden wird, ist bislang noch offen. Das Gleiche gilt für den Preis des Armbands – hier gibt es bislang noch keinerlei Informationen. Jedoch kann man davon ausgehen, dass es sich wieder einmal um einen echten Preis-Leistungs-Brecher handeln wird.