Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Napster: Kosten der Abos & Vergleich zu Spotify

Napster: Kosten der Abos & Vergleich zu Spotify


Anzeige

Was kostet die Musik-Flatrate bei „Napster“ und wie unterscheidet sich der Service von anderen Streamingdiensten? Den Preis der verschiedenen Napster-Abos und was die Vorteile sind, lest ihr hier.

Im Gegensatz zu Spotify, Amazon Music oder Deezer, bietet Napster leider gar keine kostenfreie Variante ihres Musik-Streamingdienstes an. Auch wenn die kostenlosen und durch Werbung finanzierten Angebote der Konkurrenz eher einem Online-Radio gleichen, ist es dennoch eine gute Möglichkeit, den jeweiligen Dienst und die App kennenzulernen. Napster bietet Neukunden dafür ein 30-tägiges Probeabonnement.

Anzeige

Kosten und Vergleich zu Spotify

Der Abo-Preis sowie die generellen Funktionen von Napster unterscheiden sich nicht wirklich vom Platzhirsch. Bei der Auswahl und Soundqualität hat der Dienst aber die Nase vorn.

Anzeige
Napster Spotify
Monatsabo
  • Einzelperson: 10,99 Euro
  • Familie: 14,99 Euro (für bis zu 6 Personen)
  • Individual: 10,99 Euro
  • Duo: 14,99 Euro (für 2 Personen)
  • Family: 17,99 Euro (für bis zu 6 Personen)
  • Student: 5,99 Euro (Studentennachweis, max. 1 Jahr)
Jahresabo
  • Einzelperson: 99,99 Euro
    auf den Monat umgerechnet 8,34 Euro
  • Familie: 149,99 Euro (für bis zu 6 Personen)
    auf den Monat umgerechnet 12,50 Euro
  • keine vergünstigten Jahresabos
Song-Auswahl über 110 Millionen über 100 Millionen
Soundqualität bis zu verlustfreien Audio-Dateien (FLAC) bis 320 kb/s (AAC)
Dolby Atmos Music Ja Nein
Musik ohne Werbung Ja Ja
Musik offline hören Ja Ja

Napster vs Spotify

Bei der Auswahl des richtigen Musik-Streamingdienstes gibt es mehr zu beachten, als nur den Abo-Preis und die grundlegenden Funktionen. Die meisten Audio-Flatrates bieten mittlerweile zumindest eine ähnliche Auswahl an Songs und sollten für alle Musik-Fans, egal welches Lieblings-Genre sie am meisten hören, genug Titel bieten.

Anzeige

Habt ihr hochwertiges Audio-Equipment, eine HiFi-Anlage im Musik-Zimmer oder teure Kopfhörer, könnte die besser Audio-Qualität von Napster schon als überzeugendes Argument ausreichen. Auf das geplante Spotify-HiFi-Abo warten wir nach wie vor – und dazu würde dieses wahrscheinlich nochmal mehr kosten, als das Standard-Abo.

Aber die beste Audio-Qualität hilft nicht, wenn Napster nicht auf all euren gewünschten Geräten läuft. Eine Übersicht der kompatiblen Geräte findet ihr auf der offiziellen Seite. Hier hat Spotify definitiv einen Vorteil, da es die App mittlerweile gefühlt für jedes Gerät gibt, welches Audio wiedergeben kann und dank Spotify Connect muss man sich auch nicht mit Bluetooth-Pairing oder Kabel-Gefummel rumärgern.

Zuletzt sei noch der soziale Aspekt erwähnt: Nutzen all eure Freunde und Kollegen einen bestimmten Dienst und tauschen sich über Links zu Liedern und Alben darüber aus? Dann könnte ein abweichender Dienst hier ebenfalls ein valides Gegenargument sein.

Anzeige

Was es noch für Spotify-Alternativen gibt und was diese bieten, erfahrt ihr hier:

Wie hörst du Musik?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige