Laut BioWare Chef hat Anthem noch eine Chance

Jasmin Peukert 5

Seit Anthem erschien, hatten die Entwickler mit viel Kritik und schwindenden Spielerzahlen zu kämpfen. Viele haben das Spiel bereits aufgegeben, doch BioWare Chef Casey Hudson bleibt dran. Laut ihm werde weiterhin am Spiel gearbeitet und Anthem hätte noch eine glänzende Zukunft vor sich.

Kürzlich veröffentlichte BioWare das große Update 1.3.0 für Anthem und machte den verbliebenen Spielern mit dem zeitlich begrenztem Cataclysm-Event, inklusive dazugehörigen Story-Missionen, eine Freude. Zusätzlich arbeitete das Studio am Endgame und gestaltete das dieses leichter. Die Gesundheit und Schilde wurden angepasst, die Chance auf hochwertige Waffen und Ausrüstung wurde angehoben. Dadurch soll der Endgame-Content leichter und schneller zu meistern sein. Doch reicht das, um Anthem zu retten?

Probleme damit, alles zu finden? Wir helfen dir.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Anthem: Alle Distrikte, Wahrzeichen und versteckten Orte - Fundorte im Video

BioWare möchte zeigen, was in Anthem steckt

Laut BioWare Chef Casey Hudson hat Anthem noch eine Chance. Auf der offiziellen Website wendet er sich an die Fans und geht dort auf die Zukunft des Spiels ein. Es sollen nun zwei große Teams daran arbeiten, stetig neue Inhalte bieten zu können und fundamentale Probleme zu beheben.

Er habe sich über die gute Annahme des Cataclysm-Events gefreut und möchte daran anknüpfen. Die Entwickler seien sich allerdings im Klaren darüber, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt. Außerdem gibt er an:

Ich glaube an Anthem und würde mich freuen zu sehen, wie seine Welt in den kommenden Jahren wächst, sich weiterentwickelt und gedeiht. Vielen Dank für eure Geduld und eure Unterstützung bei der kontinuierlichen Verbesserung und Erweiterung unserer Erfahrungen.

Denkst du, dass Anthem noch eine Chance hat? Spielst du den Titel? Wie sind deine Erfahrungen? Schreib uns seine Meinung gerne unterhalb in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung