Eigentlich ist der neue, externe MagSafe-Akku exklusiv fürs iPhone 12 gedacht. Wie sich jetzt jedoch herausstellt, besitzt der mobile Stromspender ein kleines „Geheimnis“. Profitieren können davon erfreulicherweise Apples AirPods.

 
AirPods Pro
Facts 
AirPods Pro

Etwas überraschend stellte Apple erst kürzlich die sogenannte „Externe MagSafe Batterie“ vor, ein mobiler Zusatz-Akku, exklusiv für alle vier Modelle des iPhone 12. Der Akku dockt kabellos und magnetisch an die Rückwand des Apple-Handys an und versorgt das iPhone so auch unterwegs mit Strom – praktisch, wenn auch mit etwas über 100 Euro alles andere als günstig. Wie sich jetzt herausstellt, verheimlicht Apple aber noch ein besonderes Feature beziehungsweise bewirbt es nicht explizit.

Nützlich für AirPods: MagSafe-Akku wird zum Qi-Ladepad

Der externe MagSafe-Akku kann nämlich auch das kabellose Ladecase der AirPods und der AirPods Pro aufladen. Ans Tageslicht kam das kleine „Geheimnis“ durch entsprechende Tests, an ersten Exemplaren des Akkus, die jetzt so langsam bei Medienvertretern aufschlagen (Quelle: Steven Russell).

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Man hätte es sich ja schon fast denken können, doch jetzt folgt die Bestätigung: Der externe MagSafe-Akku funktioniert tatsächlich wie ein Qi-Ladepad, nur eben mobil und unabhängig vom Stromkabel. Für Besitzer von Apples AirPods sicherlich ein willkommener Zusatznutzen. Allerdings ginge es, wenn Apple nur wollte, wohl noch einfacher.

Was MagSafe am iPhone 12 jetzt schon alles kann, sehen wir im Video:

MagSafe fürs iPhone: So funktioniert es (Herstellervideo)

Apple könnte es noch einfacher machen

Schon seit einer Weile wurde und wird ja über „Reverse Wireless Charging“ beim iPhone spekuliert. Einige Android-Nutzer kennen das Feature, bei dem die Rückseite des Smartphones als Qi-Ladepad fungiert und entsprechende Geräte laden kann, wie beispielsweise eben die AirPods. Leider bleibt dies für Apple-Nutzer noch ein Traum. Allerdings wäre wohl auch das iPhone 12 schon in der Lage, wenn auch eingeschränkt. Wie Apple nämlich bestätigte, kann das iPhone 12 den externen MagSafe-Akku schon jetzt kabellos laden, wenn dafür auch das iPhone selbst am Kabel hängen muss. Das Potenzial ist also vorhanden, nun muss Apple dieses nur noch voll ausnutzen – die Hoffnungen ruhen also auf dem kommenden iPhone 13.