Huawei P30 Pro: Mit dieser Niederlage hat niemand gerechnet

Kaan Gürayer 22

Abgerundete Bildschirmränder, Glas an Vorder- und Rückseite und gekleidet in atemberaubenden Farbverläufen: Mit dem P30 Pro hat Huawei eine echte Smartphone-Schönheit geschaffen. Wenn der Hingucker aber mal zur Reparatur muss, macht das Huawei-Handy keine gute Figur mehr. Vor allem der Vergleich mit dem iPhone XS spricht Bände. 

Huawei P30 Pro: Mit dieser Niederlage hat niemand gerechnet
Bildquelle: GIGA - Huawei P30 Pro.

Die Reparatur-Profis von iFixit haben das Huawei P30 Pro näher unter die Lupe genommen. In einem ihrer bekannten „Teardowns“, der das Gerät nicht nur in Einzelteile zerlegt, sondern sich auch anschaut, wie leicht sich das Handy reparieren lässt, schneidet das neueste Top-Smartphone aus dem Hause Huawei aber alles andere als gut ab.

Huawei P30 Pro: iFixit bescheinigt Smartphone schlechte Reparierbarkeit

Lediglich 4 von 10 möglichen Punkten erhält das Huawei P30 Pro, so iFixit.

Zwar loben die Experten, dass für den gesamten Ausbau nur ein Kreuzschlitzschraubendreher benötigt wurde und darüber hinaus viele Komponenten modular seien und einzeln ausgetauscht werden können. Abzüge gibt es allerdings für die stark verklebte Vorder- und Rückseite aus Glas, die das Risiko erhöhe, dass etwas zu Bruch gehe. Zudem müsse man viel auseinanderbauen und mit starkem Kleber fertig werden.

Mit 4 von 10 Punkten auf dem sogenannten „Reparierbarkeits-Index“ reiht sich das Huawei P30 Pro in eine Linie mit jüngeren Huawei-Smartphones der Oberklasse ein. Auch der Vorgänger, das P20 Pro, konnte bei iFixit lediglich diese Punktzahl erreichen. Gleiches gilt für das Huawei Mate 20 Pro, das im Herbst 2018 vorgestellt wurde.

Wie schneide das Huawei P30 Pro im Kamera-Duell mit der Konkurrenz ab?  

Bilderstrecke starten
36 Bilder
Ultimativer Kamera-Vergleich: Huawei P30 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus und Google Pixel 3.

Huawei P30 Pro bei Amazon kaufen *

Reparierbarkeits-Index: Huawei P30 Pro muss sich iPhone XS geschlagen geben

Im Vergleich zur großen Konkurrenz aus den USA zieht der chinesische Hersteller allerdings den Kürzeren. Das iPhone XS von Apple kommt im gleichen Test auf 6 von 10 Punkten und lässt sich laut iFixit deutlich einfacher reparieren. Dass Huawei P30 Pro ausgerechnet gegenüber dem Apple-Handy eine Niederlage einfährt, dürfte viele überraschen – immerhin gilt landläufig das iPhone als besonders fragil und schwer zu reparieren.

Einen kleinen Lichtblick gibt es aber wenigstens beim Blick auf den anderen großen Mitbewerber: Samsung. Das Galaxy S10 schnitt im iFixit-Teardown noch schlechter als das P30 Pro ab und konnte lediglich 3 von 10 Punkten erreichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung