• Geschichte von Tsushima: Verborgen im Schnee
  • Region: Kamiagata (Akt III)
  • Freischaltbedingung: Nach Abschluss der Story-Mission „Ehre und Asche“.
  • Startpunkt: Bei eurer ersten Ankunft in der Mühle von Sago nördlich vom Sago-Wald.
  • Belohnungen:
Startpunkt der Nebenquest "Verborgen im Schnee".
Startpunkt der Nebenquest "Verborgen im Schnee".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis mit allen Nebenquests von Ghost of Tsushima.

Verborgen im Schnee: Startpunkt und Walkthrough

Untersucht die Mühle von Sago nördlich vom Sago-Wald und sprecht zuerst mit Sota, dem Färbemeister im Gebäude am Flussufer nordöstlich der Brücke. Begebt euch anschließend zum Bauern auf dem Weg im Osten der Mühle und folgt ihm. Er erzählt euch von verdächtigen Vorgängen in der Stadt, die ihr näher untersuchen solltet.

Schaut euch den großen Färbetrog mit der Leiche im Haus rechts nach dem Gespräch an. Zudem könnt ihr das Seil darüber begutachten, an dem etwas aufgehangen wurde. Eine weitere Markierung führt euch zu einem Raum voller Leichen in einem Nebengebäude. Im Haupthaus schließlich findet ihr Kleidungsfetzen und blutverschmierte Kisten, in denen Menschen gefangen waren.

Geht anschließend wieder hinaus und folgt den Fußspuren am Boden. Diese führen euch nördlich über die Brücke von der Mühle weg zu einer Leiche am Boden, die ihr untersuchen könnt. Folgt weiter dem Weg zu einem Lager im Norden, wo ihr alle Mongolen besiegen müsst, um die Frauen zu retten, die hier gefangen sind.

Kehrt nach dem Gespräch mit dem Frauen zur Mühle zurück und stellt Sago in der Mitte des Dorfes. Tötet ihn und sprecht anschließend mit dem Bauern, um die Quest zu beenden.