Giftpfeile in Richtung Samsung: Kurz nach der Vorstellung des Galaxy S10 zog es Huawei zu Twitter, um sich über das neueste Top-Smartphone der Südkoreaner lustig zu machen. Mit seiner Spott-Attacke bewies das Unternehmen zumindest Kreativität. 

 
Huawei
Facts 

Der gestrige Abend stand ganz im Zeichen von Samsung: Neben gleich vier neuen Galaxy-S10-Modellen präsentierte der Branchenprimus auch sein erstes faltbares Smartphone, neue AirPods-Konkurrenten und eine Sport-Smartwatch. Um medial aber nicht komplett von der Bildfläche zu verschwinden, griff Huawei zu einem bekannten Mittel: Spott.

Mit Fake-Teaser: Huawei macht sich über das Samsung Galaxy S10 lustig

Nach der Vorstellung des Galaxy S10 veröffentlichte der chinesische Konzern ein Teaser-Video auf Twitter. „Standard oder Professionalität?“, stellt Huawei im Video die Frage. Gefolgt von weiteren positiven Eigenschaften, die allesamt mit P begonnen: Performance, Pionierarbeit, Präzision usw.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Sowohl das „S“ bei Standard als auch „P“ bei den positiven Attributen sind außerdem fett markiert. Die Botschaft des Videos ist damit klar: Samsungs S-Serie steht für Standardkost, für das Alte und Langweilige. Huaweis P-Reihe hingegen ist ein Paradebeispiel für Innovation, für das Neue und Aufregende. Besonders fies: Im Hintergrund sind im Video die gleichen Grafiken zu sehen, die Samsung für seinen Unpacked-Event-Teaser verwendet hat.

Ob solche fiesen Attacken eines Konzerns würdig sind, der auf dem Weg zur Nummer 1 in der Smartphone-Branche ist, sei mal dahingestellt. Zumindest beweist Huawei damit aber Kreativität.

Worüber sich Huawei lustig gemacht hat, seht ihr hier: 

Samsung Galaxy S10 & S10 Plus im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Huawei P30 Pro: Präsentation Ende März in Paris – das ist bereits bekannt

Der Spott-Teaser selbst endet mit einem Hinweis auf die Vorstellung der P30-Serie, die am 26. März in Paris stattfindet. Vom Pro-Modell hat ein UAProf (User Agent Profile) unlängst enthüllt, dass das Handy eine Full-HD+-Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln besitzen wird. Spekuliert wird darüber hinaus über einen kleineren Notch in Wassertropfen-Form. Die kolportierte Quad-Kamera hat Konzernchef Richard Yu bereits selbst bestätigt.