Ach ja, WhatsApp mal wieder. Derzeit macht eine Aktualisierung des Messengers die Runde, die Nutzer installieren müssen, falls sie die App weiter benutzen wollen. Doch dieses Update scheint bei einigen dieser Nutzer für Problemen zu sorgen. Doch es gibt einen kleinen Umweg.

 

WhatsApp für Android

Facts 

Auf Twitter meldeten sich bereits einige WhatsApp-Nutzer zu Wort, dass das aktuelle Update mit knapp 14 MB Größe sich nicht installieren lasse, ergo kann der Messenger auch nicht weiter benutzt werden, da die „alte“ Version ebenfalls nicht mehr läuft.

whatsapp Problem

Ebenfalls ein Problem scheinen manche Nutzer mit dem erzwungenen Update zu haben, da sie nicht genug Speicherplatz auf ihrem Gerät besitzen. Für mich ist das etwas schwer nachvollziehbar, aber sicherlich haben noch einige Nutzer ältere Smartphones, die nur mit sehr reduziertem internem Speicherplatz auskommen müssen.

whatsapp Problem3

Andere Nutzer teilen mit, dass seit dem Update alle Audio-Nachrichten verloren gegangen sind.

 

whatsapp Problem2

Für das erste Problem scheint es allerdings einen relativ einfach Workaround zu geben, sodass man WhatsApp auch nach der Aktualisierung weiter nutzen kann. Dazu müsst ihr in die Systemeinstellungen eures Smartphones und dort das Systemdatums eures Gerätes auf ein älteres Datum ändern. So soll WhatsApp dann wieder einwandfrei funktionieren.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: WhatsApp & Co. – Die meistgenutzten Messenger in Deutschland

WhatsApp de- und neu installieren? Lieber nicht

Ebenfalls zu Problemen führen soll der Versuch, WhatsApp zunächst ganz vom eigenen System zu entfernen und dann die App wieder neu aufzuspielen. Dies soll nämlich zu einer Fehlermeldung führen, wenn die App sich automatisch aktualisieren will.

WhatsApp wird sich sicherlich der Sache annehmen und den Fehler schnellstmöglich beheben. Uns und die anderen Leser hier interessiert natürlich, ob ihr auch diese Probleme mit dem aktuellsten WhatsApp-Update habt.

Quelle: Twitter via Caschy

Kamal Nicholas
Kamal Nicholas, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?