Der Google Chrome Browser bietet dank seiner Schnelligkeit und Zuverlässigkeit ein Surferlebnis wie kein zweites. Wie bei allen modernen Browser lassen sich auch mit Google Chrome Lesezeichen setzen, um besonders lesenswerte Webseiten zu speichern. Aber Google Chrome bietet bei der Anmeldung mit einem Google-Konto noch viele weitere Funktionen.

 

Google Chrome

Facts 

Wenn Sie ein Google Konto besitzen, haben Sie Zugriff auf unzählige Funktionen im Internet: Google Mail als E-Mail-Provider, Google+ als soziales Netzwerk und Google Drive als Cloudspeicher, um nur einige zu nennen. Besitzer von Android-Smartphones sind dazu verpflichtet, sich ein Google Konto anzulegen, um ihr Handy nutzen zu können. Und auch der Webbrowser Google Chrome profitiert von einem Google Konto, denn nun haben Sie Ihre gespeicherten Lesezeichen auf allen Geräten, auf denen Sie Google Chrome verwenden.

In Google Chrome anmelden

Um sich bei Google Chrome mit seinem Konto anzumelden, können Sie einerseits den Link chrome://signin aufrufen. Es öffnet sich eine webseitenähnliche Oberfläche, auf der Sie sich einloggen können. Geben Sie hier die Zugangsdaten Ihres Google Kontos ein, um den Browser mit Ihrem Konto zu synchronisieren. Wenn Sie noch kein Konto besitzen, können Sie sich auf „Google-Konto erstellen“ eines anlegen.

Die gleiche Seite öffnet sich übrigens, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das Symbol mit den drei Querbalken klicken und die Option „In Chrome anmelden“ auswählen.

In Google Chrome anmelden - Die Features

Bleiben Sie bei Google Chrome angemeldet, werden sogar die geöffneten Tabs zwischen Ihren verschiedenen Geräten synchronisiert. Wenn Sie also beispielsweise auf der Arbeit Google Chrome nutzen und den Browser geöffnet lassen, finden Sie zu Hause die gleichen Browserfenster geöffnet, wie Sie sie auf der Arbeit verlassen haben.

Weiterhin werden Ihr Verlauf und Ihre kompletten Einstellungen gespeichert, sodass Sie sich überall und an all Ihren Geräten in Ihrer vertrauten Browserumgebung durch das Netz bewegen können.

Hinweis: Google selbst warnt davor, sich von einem öffentlichen Computer aus bei Google Chrome anzumelden, da auf dem Computer Daten der Benutzung gespeichert werden. Legen Sie hierfür einen neuen Google Chrome Nutzer an und löschen Sie diesen nach der Benutzung wieder.