Dell XPS 13 (9370): Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder

Peter Hryciuk

Das aktuell Dell XPS 13 (9370) verändert sich optisch etwas, viel stärker sind aber die Eingriffe bei der Ausstattung und Hardware. Wir haben alle Details zusammengefasst.

Dell XPS 13 (9370): Technisch auf dem neuesten Stand

Dell XPS 13 (9370) vorgestellt: Der MacBook-Killer.

Wie in jedem Jahr bekommt das Dell XPS 13 ein Upgrade spendiert. In diesem Jahr sind die negativen Auswirkungen aber größer. Nicht alle Verbesserungen sind auch wirklich besser für den Nutzer. Technisch gibt es aber nichts zu mäkeln. Dell verbaut die aktuellen Quad-Core-Prozessoren von Intel, bis zu 16 GB RAM und verschiedenste SSD-Konfigurationen, die eine hohe Leistung sicherstellen. Die „GORE Thermal Insulation“ sorgt dafür, dass die Hitze gut aus dem Notebook abgeführt wird. Ansonsten hat Dell die Frontkamera unter dem Display belassen, dafür aber in die Mitte verschoben und Windows Hello integriert. Die Anmeldung mit dem eigenen Gesicht wird dadurch möglich. Optional arbeitet ein Fingerabdrucksensor im Powerbutton. Neu ist auch das Modell in Weiß, das neben der schwarzen Version angeboten wird:

Die Displaydiagonale des Dell XPS 13 (9370) bleibt bei 13,3 Zoll. Der Rahmen um das Panel wurde noch schmaler. Es gibt drei Bildschirme zur Wahl. Zwei spiegelnde Panels mit 4K- oder Full-HD-Auflösung sowie Touchscreen und eine matte Variante mit Full-HD-Auflösung ohne berührungsempfindlichen Bildschirm.

Dell XPS 13 (9370) verzichtet auf viele Anschlüsse

Unschön ist hingegen die Entwicklung bei den Anschlüssen. Dell verbaut zwar vorbildlich drei USB-Typ-C-Ports, wovon zwei USB 3.1 und Thunderbolt 3 unterstützen, normale USB-Anschlüsse gibt es aber nicht mehr. Verwendet man einen Anschluss zum Aufladen des Notebooks, bleiben nur noch zwei übrig. Um einen externen Bildschirm anzuschließen, muss man einen Adapter verwenden, wenn man noch keinen USB-C-Monitor hat. Ebenfalls weggefallen ist der SD-Kartenslot. Es lässt sich nur noch eine microSD-Karte einlegen.

Dell XPS 13 (9370) mit kürzerer Akkulaufzeit

Durch die kompaktere Bauform des Dell XPS 13 (9370) ist auch der Akku kleiner geworden. Statt 60 Wh, die beim Vorgänger laut Hersteller für 22 Stunden Nutzungszeit sorgen sollten, stehen dem Nachfolger nur noch 52 Wh zur Verfügung. Eine um über 10 Prozent reduzierte Kapazität hat natürlich entsprechend eine negative Auswirkung auf die Laufzeit. Dell gibt nur noch etwas über 19 Stunden an. Im realen Betrieb dürfte es durch den leistungsstärkeren Prozessor aber vermutlich weniger werden. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz. Optional gibt es auch eine Version mit Linux.

Die besten Tipps für Windows 10:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10.

Dell XPS 13 (9370): Preis und Verfügbarkeit

Dell bringt das neue XPS 13 (9370) ab sofort in den USA auf den Markt. Die Preise beginnen bei 999 US-Dollar. Deutsche Preise und einen konkreten Termin für den Marktstart hat das Unternehmen aber noch nicht verkündet.

via computerbasegolem

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Dell XPS 13 9370

  • Dell XPS 13 (9370) im Test: Das beste Windows-Laptop 2018?

    Dell XPS 13 (9370) im Test: Das beste Windows-Laptop 2018?

    Das Dell XPS 13 (9370) ist ohne Zweifel eines der schönsten Windows-Laptops, die es zu kaufen gibt. Doch kann es durch die Änderungen bei der Ausstattung immer noch im Test überzeugen? Genau das haben wir im Testbericht untersucht und verraten euch auch, ob sich der Kauf des Dell XPS 13 lohnt – und welche Alternativen es gibt.
    Peter Hryciuk 1
  • Dell XPS 13 (9370) in Bildern: Ein goldener Laptop-Traum

    Dell XPS 13 (9370) in Bildern: Ein goldener Laptop-Traum

    Das Dell XPS 13 (9370) ist für einen Test eingetroffen und wie üblich schauen wir uns vorab das Design im Detail an. Es ist ohne Zweifel eines der schönsten Windows-Laptops, das es zu kaufen gibt. Perfektion in der Optik bringt aber auch einige Nachteile bei der Funktion mit sich. Was uns stört, verraten wir euch jetzt.
    Peter Hryciuk 3
* gesponsorter Link