Intel mistet aus. Einige besonders leistungsstarke Modelle des Chipherstellers landen nun auf dem Abstellgleis – aus gutem Grund. GIGA verrät euch, welche CPUs bald vom Markt verschwinden werden.

Intel zieht den Rotstift: Skylake-X- und Xeon-W-2000-Chips vor dem Aus

Intel macht Platz für die nächste Generation. Wie ComputerBase berichtet, fallen zahlreiche HEDT-Prozessoren dem Rotstift zum Opfer – dabei sind einige Modelle nicht mal zwei Jahre alt.

Genauer gesagt geht es um Intels Skylake-X-Prozessoren der 9. Generation, die Ende 2018 an den Start gingen. Die Chips sollten damals eigentlich AMDs Threadripper-Prozessoren der zweiten Generation die Stirn bieten, gingen jedoch sang und klanglos unter. Das lag vor allem daran, dass AMD das deutlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bot. Intel reagierte und versuchte, mit einem starken Preisnachlass seine Kunden zurückzugewinnen.

Die neue Preisgestaltung wurde anschließend auch auf die neuen Chips der 10. Generation übertragen. Doch auch jetzt scheint Intel noch immer in der Vergangenheit festzustecken. Denn während AMD bereits Threadripper-Chips mit 64 Kernen anbietet, kann Intels Top-Modell der Core-X-Reihe gerade einmal auf 18 Rechenkerne zurückgreifen.

Intels High-End-Prozessor bei Alternate anschauen

Was ist bloß mit Intel los? AMD setzt seinen Rivalen aktuell ganz schön unter Druck: 

AMD vs. Intel: Wie sich Intel die Butter vom Brot klauen lässt

Doch nicht nur den Skylaxe-X-Prozessoren geht es an den Kragen. Auch die Xeon-W-2000-Chips werden beerdigt. Hier eine Liste aller Prozessoren, die von Intel in Zukunft nicht mehr hergestellt werden:

Intel-Core-Prozessoren:

  • Intel Core i7-9800X
  • Intel Core i9-9820X
  • Intel Core i9-9900X
  • Intel Core i9-9920X
  • Intel Core i9-9940X
  • Intel Core i9-9960X
  • Intel Core i9-9980XE

Intel-Xeon-Prozessoren:

  • Intel Xeon W-2102
  • Intel Xeon W-2104
  • Intel Xeon W-2123
  • Intel Xeon W-2125
  • Intel Xeon W-2133
  • Intel Xeon W-2135
  • Intel Xeon W-2145
  • Intel Xeon W-2155
  • Intel Xeon W-2195

Alle genannten Chips können von den Händlern und Partnern noch bis zum 22. Januar 2021 bestellt werden. Die Bestellungen sollen dann bis zum 9. Juli 2021 ausgeliefert werden. Danach fällt bei Intel der Hammer.

High-End-Chips auf dem Abstellgleis: Hat Intel aufgegeben?

Dass Intel die Produktion seiner alten Chips einstellt, lässt sich einfach erklären. Sowohl für die Core-X- als auch die Xeon-Prozessoren gibt es bereits Nachfolgemodelle im Handel, die eine bessere Leistung bieten. Seinen Kampf im HEDT- und Workstation-Segment gegen AMD hat Intel also noch nicht aufgegeben.

Intel und AMD liefern sich in unserer Top 10 einen harten Schlagabtausch: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Prozessoren: Die aktuell beliebtesten Intel- und AMD-Chips in Deutschland

Trotzdem muss sich der Branchenprimus ranhalten. Wenn Intel nicht einen Zahn zulegt, wird das Unternehmen in diesem Bereich bald von AMD uneinholbar abgehängt. Zumal Team Rot bald neue Chips ins Rennen schickt, die Intel ordentlich Feuer unter dem Hintern machen werden.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?