Der neue Trailer zu Spider-Man: No Way Home ist ins Internet geschwungen und zeigt viele bekannte Gesichter – aber wurden andere etwa rausgeschnitten? Fans sind schon dabei, den Trailer unter die Lupe zu nehmen.

 
Sony Computer Entertainment
Facts 

Da ist er also: Der zweite Trailer zum kommenden Marvel-Blockbuster Spider-Man: No Way Home hat sich ins Internet geschwungen. Innerhalb der drei Minuten (!) werdet ihr viele bekannte Gesichter wiedersehen, ein bisschen mehr zur Story erfahren und eine Frage beantwortet bekommen – aber nur so halb. Schaut aber zuallererst selbst in den Trailer:

Spider-Man: No Way Home – 2. Trailer

Wurde das, was ihr alle sehen wolltet, aus dem Trailer geschnitten?

Falls ihr Spider-Man: No Way Home zumindest mit halbem Auge im Blick behaltet, wisst ihr, was von dem neuen Trailer erwartet wurde: Der Auftritt von Tobey Maguire und Andrew Garfield als Multiverse-Spinnenmänner, die Tom Hollands Version des Superhelden unter die Arme greifen. Stattdessen aber gibt's nur die Bösewichte aus den alten Spider-Man-Filmen zu sehen: Doctor Octopus (Alfred Molina), Green Goblin (Willem Dafoe) und Electro (Jamie Foxx).

Das Multiverse durchmischt also wie erwartet No Way Home, nur fehlen bislang die Superhelden aus den verschiedenen Universen. Was nicht heißt, dass sie nicht doch am Rande des Trailers auftauchen. Habt ihr schon einen Blick auf das brasilianische Pendant geworfen?

Eine kleine Szene ist dort nämlich im Trailer enthalten, die bei uns – und überall sonst – rausgeschnitten wurde. Achtet auf das Gesicht von Lizard:

Die Frage im Raum: Was schlägt Lizard dort gegen die Wange? Tom Hollands Spider-Man ist an anderer Stelle zu sehen, ganz am linken Rand des Clips – schaut ihr die längere Version, wird klar, dass er wirklich gerade dort ist.

Das Internet scheint die Antwort zu haben. Es muss ein anderer Spider-Man sein! Und das ist keineswegs unwahrscheinlich, denn was soll denn ein Film mit Spider-Man-Bösewichten ohne die zugehörigen Spider-Men? Wäre es außerdem nicht wundervoll, wenn Andrew Garfields Spider-Man hier MJ vor dem Tod rettet? Etwas, das er in seinem Universum bei Gwen nicht konnte:

Spider-Man: No Way Home erscheint am 16. Dezember 2021 deutschlandweit in den Kinos. Es ist der letzte Teil der Homecoming-Trilogie, in der Tom Holland Spider-Man im MCU verkörpert. Möglich ist jedoch, dass der Superheld mit selber Besetzung ab jetzt in anderen Filmen oder in einem anderen Format erscheint.