Samsung Galaxy Note 9: Änderung am Smartphone-Design hat Folgen

Peter Hryciuk 1

Das Samsung Galaxy Note 9 soll in wenigen Wochen offiziell vorgestellt werden. Nach einem Besuch bei der Konkurrenz hat der Samsung-Chef höchstpersönlich aber noch eine Änderung am Design des Smartphones veranlasst – mit Folgen.

Samsung Galaxy Note 9: Änderung am Smartphone-Design hat Folgen
Bildquelle: GIGA.

Samsung Galaxy Note 9 erhält dünneres Displayglas

Branchenkenner sind sich einige: Samsung ändert nur sehr selten noch Details eines fertig entwickelten Smartphones. Beim Samsung Galaxy Note 9 ist das anders. Nach einem Besuch bei den chinesischen Herstellern Oppo und Vivo, die wie OnePlus zum riesigen Konzern BBK Electronics gehören, hat der Samsung-Chef selbst eine interessante Änderung am Design des Smartphones veranlasst. Die Hersteller nutzen in ihren Smartphones nämlich auch AMOLED-Displays von Samsung, fühlen sich aber besser an und bieten mehr Grip. Daraufhin soll der Samsung-Chef ein neues Displayglas für das Galaxy Note 9 verordnet haben, das 0,5 mm dünner ist, als das zuvor geplante Glas. Das könnte die Bedienung verbessern und das Gewicht etwas senken. Das hat aber Folgen.

Durch die Änderung am Samsung Galaxy Note 9 in letzter Minute verzögert sich nun die Markteinführung um zwei Wochen. Zuletzt wurde eine Präsentation im Juli erwartet – also deutlich früher als es beim Galaxy Note 8 der Fall war. Samsung hatte schon die Präsentation des Galaxy S9 einen Monat vorgezogen, um sich besser gegen die Konkurrenz aufstellen zu können. Gleiches dürfte der Plan für dieses Jahr im Hinblick auf die neuen iPhones von Apple werden.

Der ewige Zweikampf zwischen dem iPhone und Galaxy Note:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 im Vergleich: Kamera-Profi gegen Arbeitstier.

Was soll das Samsung Galaxy Note 9 bieten?

Technisch gesehen wird das Samsung Galaxy Note 9 wohl nur ein warmer Aufguss des Galaxy S9 Plus mit einem etwas größeren Display, das eine Diagonale von 6,38 Zoll besitzt. In Kombination mit einem größeren Akku verwundert es nicht, dass Samsung jedes Gramm beim Gewicht einsparen möchte. Auf einen Fingerabdrucksensor im Display verzichtet Samsung beim Note 9, dieses bekommt aber das Galaxy S10. Ansonsten soll noch der S Pen um einige Funktionen erweitert werden und Bixby 2.0 soll mit diesem Smartphone eingeführt werden.

Wer das alles nicht benötigt, bekommt das . Das Galaxy Note 9 wird vermutlich wieder teurer. Schon das Note 8 hat zur Markteinführung 999 Euro gekostet. Luft nach oben ist noch genug, wenn man auf die Preise des iPhone X blickt. Was haltet ihr von der Änderung?

Quelle: thebell via sammobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung