Bei einigen iPhone-Nutzern kommt es vor, dass das iOS-Gerät immer wieder neu startet und nicht mehr richtig hochfährt. Meist steckt dahinter kein Hardware-Defekt, sondern ein Software-Fehler. In wenigen Schritten lässt sich das Problem beheben und das iPhone wieder normal nutzen.

 
Apple iPhone
Facts 

Eine eindeutige Ursache, warum das iPhone immer wieder neu startet, gibt es nicht. Dabei kommt es darauf an, ob das iPhone gar nicht mehr hochfährt oder ob es sich nach einer kurzen Nutzung ausschaltet. Geht daher die folgenden Schritte nach und nach durch, um dem Problem auf die Schliche zu kommen.

iPhone im Bootloop fährt nicht mehr hoch: Lösungen

Wenn ihr überhaupt nicht mehr in die iOS-Einstellungen kommt, da das iPhone in einer Boot-Schleife hängt, solltet ihr das iPhone in den Wartungsmodus, auch „DFU-Mode“ genannt, versetzen.

Über iTunes könnt ihr das iPhone vielleicht retten (Bildquelle: GIGA)

Dabei werden wie beim Wiederherstellen alle Daten gelöscht. Zusätzlich wird das komplette Betriebssystem neu installiert. So gehts:

  1. Verbindet das iPhone zunächst per Kabel mit einem Computer und öffnet dort iTunes.
  2. Drückt kurz die Lauter-Taste, danach kurz die Leiser-Taste.
  3. Drückt die Seitentaste am Gehäuserand, bis der Bildschirm schwarz wird.
  4. Haltet die Taste gedrückt und drückt zusätzlich die Leiser-Taste. Haltet beide Buttons für circa 5 Sekunden gedrückt.
  5. Lasst die Seitentaste los. Die Leisertaste haltet ihr weiter gedrückt.
iPhone zurücksetzen: Die Werkseinstellungen wiederherstellen Abonniere uns
auf YouTube

Jetzt sollte der iPhone-Bildschirm schwarz bleiben. Das iOS-Gerät befindet sich im DFU-Modus. In iTunes erscheint entsprechend die Meldung, dass ein „iPhone im Wartungszustand erkannt“ wurde. Jetzt könnt ihr die Wiederherstellungsoptionen für das iPhone in iTunes nutzen.

Auch wenn das iPhone nass geworden ist, kann es zur Bootschleife kommen. In dem Fall lasst ihr das iOS-Gerät zunächst einige Zeit ausgeschaltet und wartet darauf, dass es komplett getrocknet ist.

Hat das nicht geholfen, ist möglicherweise der iPhone-Akku defekt. Die Batterie kann in dem Fall die für den Start notwendige Leistung nicht mehr abrufen, wodurch das iPhone in den „Bootloop“ gerät. In dem Fall muss man den Akku austauschen. Auch andere Bauteile, etwa eine defekte Kamera oder Arbeitsspeicher, können dazu führen, dass das iPhone nicht mehr richtig hochfährt.

IPhone startet immer wieder neu und fährt nicht mehr hoch

Startet das iPhone erst nach einer kurzen Zeit neu, können andere Ursachen vorliegen:

  • Möglicherweise gab es kürzlich ein Problem bei einem iPhone-Update. Führt die Aktualisierung daher erneut durch.
  • Führt einen erzwungenen Neustart durch. Viele Softwareprobleme lassen sich auf diesem Weg leicht beheben.
  • Stellt sicher, dass der Akku aufgeladen und nicht zu stark verbraucht ist. Gerade sehr strapazierte Akkus von alten iPhones können auch spontan den Geist aufgeben, obwohl noch viele Prozent angezeigt werden.
  • Versucht auch, den Akku vollständig zu entladen und danach komplett voll zu laden.
  • Vielleicht führt auch eine fehlerhafte App zum Neustart. Überprüft, ob der Fehler auf eine bestimmte Anwendung einzugrenzen ist und löscht den Übeltäter vom Gerät.

Falls der Fehler immer noch auftritt, solltet ihr das iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Erstellt gegebenenfalls vorher ein Backup, damit keine Daten verloren gehen. Auch wenn sich das iPhone vor dem Neustart kurz nutzen lässt, kann der Reset im DFU-Modus bei der Problemlösung helfen. Klappt das nicht, wendet euch auch in eurem Fall an den Apple-Support.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).