Android Wear: iPhone-Unterstützung kurz vor Fertigstellung [Gerücht]

Rafael Thiel

In den letzten Wochen machte das Gerücht die Runde, wonach Android Wear in naher Zukunft auch offiziell mit einem iPhone gekoppelt werden kann. Die dafür benötigte Companion-App für iOS soll Informationen zufolge, die The Verge zugespielt wurden, schon beinahe fertigstellt sein. Damit würden sich Smartwatches von LG, Motorola und Co. als direkte Konkurrenten zur Apple Watch positionieren – sofern Apple die Google-Anwendung im eigenen App Store zulässt.

Die Apple Watch ist die vermutlich bedeutsamste Produktneuheit der letzten Jahre für das kultige Unternehmen aus Cupertino. Allerdings scheint Google Anstalten zu machen, mit Apple in direkte Smartwatch-Konkurrenz zu treten. Denn in Mountain View wird angeblich seit Monaten daran getüftelt, iOS-Support für Android Wear-Geräte einzuführen. Schon im Quellcode von Version 4.4W wurden Hinweise auf künftige iOS-Unterstützung gefunden. Die Kollegen von The Verge wollen nun von einer Quelle, die dem dafür zuständigen Entwicklungsteam bei Google nahesteht, erfahren haben, dass die Schnittstelle kurz vor der Vollendung stehe.

 

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Android Wear und iOS könnten schon bald Hand in Hand gehen

Demnach unterstützt die dedizierte iOS-App in der aktuellen Entwicklungsstufe bereits grundlegende Funktionalität. So ist es etwa bereits möglich, Benachrichtigungen von einem iPhone auf eine Android Wear-Smartwatch zu spiegeln, wie das beigefügte Bild belegen soll. Darüber hinaus sind auch Google Now-Karten an Bord, die unternehmenseigene Sprachsuche sowie weitere Sprachbefehle. Es ist davon auszugehen, dass Google-Anwendungen tiefgreifendere Funktionen anbieten werden – wie beispielsweise auf Emails in Gmail vom Handgelenk aus zu antworten.

Allerdings konnte oder wollte die Quelle nicht alle Fragen beantworten. Ungeklärt bleibt, ob über eine Android Wear-Smartwatch etwa auch auf dem gekoppelten iPhone laufende Musik gesteuert werden kann. Mit den smarten Uhren von Pebble, die sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel sind, wird dies unterstützt. Da es offenkundig möglich ist, wäre es durchaus denkbar, dass Google auch der Zugriff auf die entsprechende Schnittstelle gelingt.

Android Wear für iOS kommt – sofern Apple keinen Protektionismus betreibt

Da die Apple Watch doch recht kostspielig und ersten Reviews zufolge nicht vollkommen überzeugen kann, könnten einige iPhone-Besitzer gewillt sein, zu einer Alternative mit Android Wear zu greifen. Die Ankündigung, so munkelt man, soll auf der Google I/O 2015 Ende Mai erfolgen, könnte aber angesichts des anstehenden Marktstarts der Apple-Smartwatch womöglich vorgezogen werden – vorausgesetzt Apple duldet die Android Wear-App im eigenen App Store.

„Apps or metadata that mentions the name of any other mobile platform will be rejected“ – aus den App Store-Guidelines

In der Vergangenheit hat Apple bereits Anwendungen, die konkurrierende Plattformen (Android) erwähnten, abgelehnt. Die entsprechende Regel existiert noch heute. Ob Google mit Android Wear durchkommt, bleibt also abzuwarten. Bislang wollte sich keines der beiden Unternehmen zu den Gerüchten äußern.

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung