Die besten Browser für iPhone und iPad

Ben Miller 25

Dolphin Browser

dolphin
Der Dolphin Browser ist nicht ganz so umfangreich wie der iCab Mobile Browser, bietet jedoch immer noch genügend Funktionen. Leider handelt es sich hierbei nicht um eine Universal-App für iPhone und iPad. Die iPhone-Version erhält regelmäßig Updates und ist auf dem aktuellsten Stand. Die separate iPad-Version jedoch hat ihr letztes Update im Oktober 2013 spendiert bekommen. Unschön.

Features:

  • Tab-Browsing
  • Fullscreen-Modus
  • Integrierter Downloadmanager
    Dateien können direkt in den Dolphin Browser heruntergeladen und von dort aus in andere Apps exportiert werden.
  • Gesten-Steuerung
    Mittels selbstdefinierbaren Gesten können Lieblingsseiten schnell und einfach geöffnet werden. Schreibt man mit dem Finger beispielsweise ein „T“, wird Twitter.com geöffnet. Im Grunde kann der gesamte Browser mittels Gesten gesteuert werden.
  • Account-Synchronisation für Bookmarks
  • Sehr gute Integration von Evernote, Facebook, Twitter und Box.
  • Adblocker und Pop-Up-Blocker
  • uvm.

Fazit: Sehr übersichtliche Bedienoberfläche und hilfreiche Features machen die iPhone-Version Dolphin zu einem soliden Browser für. Besonders empfehlenswert für Evernote-Nutzer. Die veraltete iPad-Version jedoch sollte man bis zum Update meiden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Dolphin browser für das iPad
Entwickler: MoboTap Inc.
Preis: Kostenlos

 

Mercury Browser

mercury_browser
Der Mercury Browser glänzt durch schönes und übersichtliches Design. Er integriert automatischen Sync mit Firefox und Google Chrome, Facebook, Twitter, Google+, Dropbox, Evernote, 1Password, LastPass, Pocket sowie Instapaper. Mit dem dazugehörigen Plugin für Desktop-Browser lassen sich Daten zwischen Desktop und iOS-Gerät austauschen.

Features:

  • Gestensteuerung
  • Synchronisation mit Firefox und Chrome
  • Plugins für Dropbox, Evernote, Soziale Netzwerke, etc.
  • Umfangreicher Download-Manager
  • Themes
  • Ad-Blocker
  • Übersichtliche und schöne Bedienoberfläche
  • viele Einstellungsmöglichkeiten

Fazit: Der Mercury Browser ist ein ansehnlicher und solider Browser. Der Sync mit Firefox und Chrome spricht Nutzer dieser beiden Browser besonders an.

Mercury gibt es in zwei Versionen. Die kostenpflichtige Version bietet noch Video-Out. In Zeiten mit AirPlay-Mirroring reicht die kostenlose Version aber.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung