Die App Google Lens verbindet viele praktische Funktionen in einer einzigen App. Nun bekommt die Kamera-Software ein weiteres Zusatz-Feature spendiert, die euch einiges an Zeit sparen kann. 

Google Lens: Gescannte Texte können direkt an den PC übertragen werden

Mehr als 100 Millionen Downloads kann Google Lens bis heute im Play Store verzeichnen. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5 Sternen scheint die App bei seinen Nutzern sehr gut anzukommen – und das zu Recht!

Die smarte Kamera-App bietet euch zahlreiche interessante Funktionen. So könnt ihr mit einem kurzen Schnappschuss einer Pflanze etwa herausfinden, was für ein Gewächs sich da genau vor euch befindet, könnt Barcodes einscannen oder ein Produkt fotografieren und werdet zum passenden Shop weitergeleitet oder lasst euch ganz automatisch anderssprachige Texte auf Schildern oder Bildschirmen übersetzen, indem ihr einfach die Kamera draufhaltet.

Smartphone-Bestseller auf Amazon anschauen

So funktioniert Google Lens:

Google Lens: Suche, was du siehst

Man merkt, Google Lens ist schon beinahe ein kleines Schweizer Software-Taschenmesser, dem nun eine weitere Funktion hinzugefügt wird. Mit der neuesten Version der App ist es euch nun möglich, Texte einzuscannen und sie direkt an euren PC zu senden. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst am Computer ebenfalls mit euren Google-Account angemeldet sein und die Version 81 des Chrome-Browsers nutzen.

Das funktioniert laut den Entwicklern übrigens nicht nur mit maschinell erstellten Texten, sondern Google Lens soll auch Handschriften erkennen und in normale Textzeichen umsetzen können.

Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Lens: Übersetzungs-Tool bekommt ebenfalls ein Update

Doch neben dieser Änderung hat Google Lens auch noch ein weiteres Update erhalten. So ist es Nutzern nun möglich, sich in der Übersetzungsfunktion der App die genaue Aussprache von einzelnen Wörtern und Sätzen anzuhören. Dafür wurde ein extra Button eingeführt. Das kann auf Reisen durchaus praktisch sein. Die Funktion ist bislang nur in der Android-App verfügbar, soll für iOS-Geräte in der Google-Fotos-App jedoch in Kürze nachgereicht werden.