Mit einem Knall startete Loki am 9. Juni auf Disney+. Und ja, ihr solltet euch die neue MCU-Serie ansehen – nicht nur, weil sie verdammt gut ist, sondern auch, da sie ein neues Licht auf Loki wirft. In Vorbereitung darauf erklären wir euch, wie Lokis Magie funktioniert und wie mächtig er wirklich ist.

 
Disney+
Facts 

Ihr kennt Loki. Zumindest, falls ihr alle (gefühlt tausend!) MCU-Filme mit ihm gesehen habt, in denen er hier und da auftritt; oftmals mit einem kleinen, sadistischen Lächeln auf den Lippen und einem raffiniert-bösen Vorhaben in Planung. Es ist zuallererst wichtig zu verstehen, dass Loki in den Comics und Loki im MCU nicht ein- und dieselbe Person ist. Was auch bedeutet, dass Tom Hiddlestons Loki nicht unbedingt all jene Kräfte besitzen muss, die in den Comics präsentiert werden.

Aber auch ohne die Comics zu beleuchten hat der Gott des Schabernacks etliche magische Kräfte, die er von Geburt an besitzt oder mit geringem Aufwand erlernen musste. Damit ihr euch jetzt nicht jeden Film noch einmal anschauen müsst – vielleicht habt ihr sie ja schon an die drei- bis viermal gesehen, wie ich – liste ich euch auf, welche Kräfte er bis jetzt im MCU gezeigt hat. Immerhin solltet ihr nicht vergessen, wie mächtig Loki wirklich ist (nämlich mächtiger als ihr vielleicht denkt).

Voilà, der Trailer zu Loki auf Disney+:

Marvel Studios Loki: Offizieller Trailer

So mächtig ist Loki im MCU wirklich

Irgendwie verliert der Gott des Schabernacks immer, aber wie kommt's? Soweit es die Filme im MCU gezeigt haben, ist Loki nämlich verdammt mächtig und müsste sich von den meisten Avengers gar nichts sagen lassen. Aber die Frage nach der Balance zwischen den Kräften der einzelnen Charaktere einmal beiseite gestellt, solltet ihr euch in Vorbereitung auf die neue Loki-Serie auf Disney+ vergegenwärtigen, zu was Loki tatsächlich fähig ist. Seine vor Kurzem offiziell bestätigte gender fluidity deutet schon einmal auf eine Kraft hin, die ihr bereits beobachten konntet: Seine Fähigkeiten, sich in alle möglichen Kreaturen und Menschen zu verwandeln. Daneben kann er ohne weitere Hilfsmittel mächtige Illusionen erzeugen und das nur mit einem Wimpernschlag.

Im MCU ist es einfach, zu vergessen, dass Loki eigentlich ein Gott ist. Denn die Magie eines Gottes wohnt ohne Frage in ihm und mag sich nur deshalb nicht voll entfalten, weil er oft zu stolz sein könnte, sie einzusetzen – immerhin wäre das auch langweilig, nicht? Werft einen Blick auf alle Kräfte, die Loki bisher im MCU eingesetzt hat:

Übermenschliche Kraft: Wie es sich für einen Gott gehört, hat Loki übermenschliche Kraft und konnte Tony Stark etwa in Marvel's Avengers gegen Ende des Film mit nur einer einzigen Hand hochheben. (Zwar ist Stark klein, aber sicherlich nicht so klein.) Lokis pure Kraft wird jedoch von Thor, Hulk oder auch Thanos überboten.

Übermenschliches Aushaltevermögen: Es ist nicht einfach, Loki zu verletzen – wenn auch nicht unmöglich. Normale Schusswaffen können ihm nichts anhaben, ein Wutanfall von Hulk jedoch kann auch ihn aus der Puste bringen.

Loki, nachdem Hulk mit ihm in The Avengers (2012) „fertig“ ist. (Quelle: Marvel)
Loki, nachdem Hulk mit ihm in The Avengers (2012) „fertig“ ist. (Quelle: Marvel)

Schnellheilung: Was nicht bedeutet, dass er nicht schnell wieder fit ist: Lokis Wunden heilen übermenschlich schnell, insofern sie nicht tödlich sind.

Übermenschliche Geschwindigkeit: Eigentlich könnte er, wenn er wollte, die Kugeln von Schusswaffen sogar Matrix-like auffangen: Hawkeyes Pfeile jedenfalls kann er durch seine übermenschliche Geschwindigkeit ohne Probleme aus der Luft greifen.

Übermenschlich langes Leben: Als Loki von Thanos gewürgt wird, ist er genau 1054 Jahre alt.

Gestaltwandler: Eine der für Loki typischsten Kräfte ist seine Fähigkeit, die Gestalt von allen möglichen Wesen anzunehmen – inklusive Menschen oder Tieren. Ihr erinnert euch doch sicherlich an Thors rührende Geschichte aus seiner und Lokis Kindheit? Loki hatte sich in eine Schlange verwandelt, weil Thor Schlangen so sehr mag, und als Thor ihn hochgehoben hatte, verwandelte er sich zurück und wollte ihn erdolchen. Herzerwärmend.

Illusionen und Astralprojektionen: Ist es nur eine Illusion, wenn Loki seine Gestalt ändert? Und ist es überhaupt wichtig, ob es nur eine Illusion ist? Fakt ist, dass Loki ein wahrer Meister der Illusionen ist – und das ohne Zaubersprüche oder andere Hilfsmittel. Er kann sich vervielfältigen, seine Kleidung ändern und sogar ganze Räume anders erscheinen lassen, als sie sind. Seine Familie kann jedoch meistens die Illusionen durchschauen, die er anwendet.

Beinahe-Unsichtbarkeit: Als Meister der Illusionen kann er sich natürlich ebenso beinahe unsichtbar zaubern. Beinahe deshalb, weil er trotzdem von spiegelnden Oberflächen reflektiert wird.

Mentale Manipulation: Loki kann auch ohne den Tesserakt andere per Zauberkraft manipulieren, wenngleich seine Manipulationen nie für immer anhalten. In Thor: Tag der Entscheidung etwa setzt er in Valkyries Geist eine schmerzhafte Erinnerung frei, wobei er seine Finger an ihre Stirn legt.

Beschwörung: Loki ist zudem imstande, Gegenstande aus dem Nichts zu beschwören, wie etwa Dolche oder auch den Tesserakt – welchen er jedoch vorher besitzen musste.

Telekinese: Er hat ebenso die Fähigkeit, Dinge in seiner Umgebung zu bewegen oder herumzuschleudern.

Loki in seiner Gefängniszelle in Asgard, nachdem er die Illusion gegenüber Thor – der ihn durchschaut hatte – aufgehoben hat. (Quelle: Marvel)
Loki in seiner Gefängniszelle in Asgard, nachdem er die Illusion gegenüber Thor – der ihn durchschaut hatte – aufgehoben hat. (Quelle: Marvel)

Teleportation: Während sich Loki in den Comics über große Distanzen teleportieren kann, zeigt er diese Fähigkeit auch im MCU – jedoch bis jetzt nur in Kampfsequenzen, in denen er nicht sehr weit „springt“.

Grüne Energie – Druckwellen und Energieschilde: Lokis sichtbare Magie ist zumeist tiefgrün oder gibt einen grünen Schein von sich. Demzufolge erinnert ihr euch sicherlich auch an seine grünen Druckwellen, die er im Kampf einsetzt – oder an seine Energieschilde, mit denen er sich schützen kann.

Zu Lokis vielen, vielen Talenten gehört ebenso sein Intellekt und sein taktisches Denken: Er ist raffiniert und setzt seine Kräfte und Magie sporadisch und pointiert ein, anstatt mit reiner Gewalt alles freizusetzen, was er hat und kann. Gleichfalls scheint er sich nicht langweilen zu wollen und zaubert vielleicht deshalb so wenig.

Im Übrigen besitzt Loki in den Comics noch mehr Fähigkeiten und es bleibt die Frage, ob der Gott des Schabernacks aus dem MCU schwächer ist oder einfach bis jetzt entschieden hat, seine Macht noch nicht voll preiszugeben. Würde ja zu ihm passen. Derweil bleibt es abzuwarten, wie Loki die Fähigkeit in seiner neuen Miniserie einsetzen wird, und ob es vielleicht den einen oder anderen neuen Zaubertrick zu sehen geben wird.