Vor jedem von den PlayStation Studios entwickelten PS5-Spiel, soll in Zukunft ein kleines Intro ablaufen, dessen Aussehen doch sehr bekannt erscheint.

 

PlayStation 5

Facts 

„Kreativität ist, wenn einem bei dem, was einem auffällt, etwas einfällt.“ Das ist eines der ersten Ergebnisse, wenn ihr „Sprüche“ und „Kreativität“ googelt, was als Prozess ja das Gegenteil von Kreativität ist. Wo wir gerade von Kreativität und Auffälligkeiten sprechen. Das Intro mit dem Sony die hauseigenen PS5-Spiele (und auch noch einige PS4-Spiele) beginnen will, ist auffällig unkreativ, fast einfältig.

Ja, das kommt euch zu Recht bekannt vor. Wir sind aber noch gar nicht bei Marvel. Die berühmtesten Spielfiguren in das animierte Logo der eigenen Studios zu packen und daraus ein aufwendiges Intro zu machen, haben auch die Microsoft Game Studios schon vor Sony gemacht.

Auch hier ist die Inspiration durch das Marvel-Intro deutlich sichtbar. Dieses Intro, indem viele Charaktere aus dem Spiele-Portfolio der Xbox zu sehen sind, erschien bereits im Juni 2019. Die Intro-Animation mit den Schauspielern des Cinematic Universe benutzten die Marvel Studios übrigens seit Doctor Strange. Vorher waren es noch die schnell weiterblätternden Comic-Seiten.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 unverzichtbare Spiele, wenn die PlayStation 5 abwärtskompatibel wird

Wem der Anfang sprachlich ein bisschen zu wild war, hier noch ein paar Fakten. Das neue Intro ist Teil einer neuen übergeordneten Marke, mit der Sony die eigenen Spiele stärker als ihr Produkt hervorheben möchte. Alle Spiele, die von Sony entwickelt oder deren Entwicklung von Sony geleitet wird, werden unter diesem neuen „Branding“ erscheinen.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?